Montag, 13. Februar 2017

Was es noch nie auf den Blog schaffte... Lacke 2

Ciao Ihr Lieben,

mehr Lacke für alle! Denn wer hat, gibt gerne ab - also ich zumindest, und ich habe noch einiges an "Outtakes" zu bieten. Von daher - nich lang schnacken, Kopp in´n Nacken, ab gehts...



Nach meinem super durchdachten chronologischen Ansatz aus dem 1. Post meiner ungezeigten Lacke kann ich dieses Mal nicht ganz vorgehen, da hatte sich einer so gut verkrümelt und kam mir erst für diesen Teil 2 in die Finger:



Jetzt gebührt ihm das 1. Bild, es ist Awakening von China Glaze. Den kann ich nämlich dank der Radiocarbon-Methode auf "Herbst 2015" datieren, und da hat er gut in die Jahreszeit gepasst finde ich! Farblich schwer einzuordnen, liegt das irgendwo zwischen Pink und Violett und durch den feinen Goldschimmer erscheint es leicht orange-stichig... ein bisschen wie ein Sonnenuntergang, hat mir wirklich gut auf den Nägeln gefallen! Das war es dann aber auch mit "Ausreißern";)



Als nächstes ein absoluter Knaller, rein farblich schon mal: trend IT UP - 220 heißt das gute Stück und leider leider musste er beim letzten Sortimentswechsel den gedeckteren Winterfarben weichen - zu gerne hätte ich mir sonst ein Backup des kleinen Kerlchens gesichert! Getragen habe ich ihn im Sommer letztes Jahr und habe ihn dann im Urlaub an meine Mutter "verliehen" - zurück kam er irgendwann komplett geleert mit den Worten "so ein toller Lack, geile Farbe (O-Ton!!), kannst du mir den mal nachkaufen?" Konnte ich aus o.g. Grund nicht mehr, aber seitdem ist meine Mum mit mir gemeinsam voll auf dem Kobaltblau-Trip und jetzt jage ich solche Nuancen halt für uns beide...



Der nächste Sommer-Knaller steht mit My Gecko does Tricks von OPI schon bereit, auch diesen habe ich im Sommer 2016 lackiert - im Urlaub genauer gesagt, ich war im östlichen Mittelmeer unterwegs und habe den auf Mykonos in einem absoluten Winz-Sephora für 5,- Euro aufgetrieben. Meine Fresse waren meine Nägel lang zu der Zeit... Ich hab ihn also sofort lackiert, er hat leider 3 Schichten gebraucht aber die Farbe fand ich echt mega!



Der letzte Urlaubs-Lack aus 2016 war dann ein Einkauf im süditalienischen Bari, im dortigen Kiko-Store gab es neu die Neo Noir-Collection und dieses edle, dunkle Schimmer-Blau mit dem Namen Sculpted Blue aus der Chrome Intense-Reihe hatte es mir sofort angetan. Blöderweise sind alle Bilder davon überhaupt nichts geworden weil monströs überbelichtet, da kann man mal sehen, wie heftig die Sonne gebrannt hat! Zum Lack ist noch zu sagen, dass es ein One-Coater ist, und naja, er passt halt zu meiner ausgeprägten #blaueLackeLiebe...;)



Der Herbst stand vor der Tür, und die Farben wurden gedeckter - da passte der Go Go Geisha von essie ganz ordentlich. Ich war ja unsicher, ob ich mir den mitnehmen sollte, von wegen Leberwurst-Alarm und so, doch dieser kriegt die Kurve echt gut und ich habe ihn gerne getragen! Lehne ich mich da gerade etwas zu weit aus dem Fenster, wenn ich ihn als meinen liebsten Altrosa-Lack bezeichne...?



Nach langer Zeit des Rumstehens schaffte im Herbst letzten Jahres der Red Zin von Sally Hansen den Sprung auf meine Nägel - und ich war von der schlechten Deckkraft super enttäuscht. Er stellte sich nämlich als Jelly heraus und das muss bei mir nicht sein. Vor allem nicht bei solchen Tönen - sowas gibts doch wie Sand am Meer in gut deckend! Dann wollt ich das mal mit einem kleinen Stamping retten, doch auch das ging mächtig in die Hose...


Ob es an mir (höchst wahrscheinlich), der Stampingplatte (von essence, daher auch gut im Rennen), dem Stamper (von Nurbesten), dem Holo-Lack (Cherubic von Color Club) oder allem zusammen lag - ich weiß es nicht, aber da kam nicht viel an auf den Nägeln, eigentlich sollten das Zebrastreifen, Pfoten und ein Leopardenmuster sein. Mit Stamping werde ich nach wie vor nicht richtig warm, da kann ich mir noch so viele Youtube-Tutorials anschauen. Aber egal, jetzt hab ich es einmal gezeigt, ist damit abgehakt...



Als es dann in Richtung Weihnachten ging, fand ich die Kombination aus How great is your Dane? von OPI mit 2 Luxeffects-Toppern von essie richtig klasse! Wie, 2 Topper? Genau, hat man blöderweise null gesehen auf den Nägeln, aber ich hatte mir wirklich die Mühe gemacht, hier verschiedene Glitzerakzente zu setzen:


In ihren Fläschchen sehen sich die Topper auch nicht unbedingt ähnlich! Links übrigens Summit of Style und rechts Rock at the Top. Beim nächsten Mal werde ich mir dann nur einen der beiden schnappen, hübsch und vor allem wunderschön funkelnd sind sie allemal!



Der letzte Lack dieser Ausgabe ist dann ein super leuchtender Mintton, S(W)imbledon von Catrice, und relativ aktuell getragen. So frische Minze passt total gut in die kalte Jahreszeit finde ich; und wenn sich dann mal die Wintersonne von ihrer schönsten Seite zeigt kann man sogar den leichten Schimmer erkennen, den dieser Lack in sich hat. Ich hoffe wirklich, dass die anstehenden Frühjahrskollektionen wieder so etwas in der Art bringen werden!


Was mögt Ihr denn lieber, auffällige Knallfarben oder gehört Ihr zu den Liebhabern der gedämpfteren Nuancen?

Liebste Grüße,


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Herzlichen Dank für Deinen Kommentar!
Wenn du Fragen hast - gern, her damit:) Und sonst: immer recht freundlich bleiben...