Freitag, 29. April 2016

[Blogparade] Schmink meinen Song - Paint it Black

Ciao Ihr Lieben,

"I see a red door and I want it painted black
No colors anymore, I want them to turn black..."

   
Na, wer erinnert sich noch an die guten, alten Rock 'n' Roll-Zeiten, viel zu viel Haschisch, Vietnamfilme (Full Metal Jacket! NAM - Dienst in Vietnam!) und eben diesen Song?



Bei Steffi und Mel gibt es nämlich eine wirklich coole Aktion - und ich meine jetzt nicht die "Schmink dein liebstes Lebensmittel"-Parade, bei der ich ja mit meiner Schnittlauch-Leberwurst vertreten war;D - sondern es geht um Songs oder auch Filme und eben die schminkmäßige Umsetzung derselben.

Aktuell haben sich die beiden "Paint it Black" von den legendären Rolling Stones aus dem Jahr 1966 ausgesucht, und ich habe mich mal an einer ganz simplen Distressed-Mani dazu versucht.
Distressed Nails (oder auch Grunge Nails) wollte ich wirklich schon seit Urzeiten einmal ausprobieren, aber irgendwie ist mir das immer wieder untergegangen!



Das Thema mit der schwarz übermalten roten Tür im Song lädt natürlich zu entsprechenden Malereien ein:)

Den roten Basislack hat der "Kid Orange" von MAC geliefert, darüber hab ich dann mit 2 schwarzen Lacken ganz gewollt chaotisch gelayert - einmal das klassische Standard-Schwarz "Eternal" von p2 und für einen matteren Look (mit etwas Glitzer, weil ich ein Mädchen bin) dann noch "Black to the Roots" von essence aus der "Floral Grunge"-TE.



Ursprünglich (also vorher) hatte ich geplant, darüber noch Topcoat zu lackieren, aber mich dann doch ganz schnell dagegen entschieden. Sonst wäre die teilweise matte Struktur am Ende völlig übern Jordan gewesen!
Gerade dieses Rotzige, was ich auch an Mick Jaggers Art zu singen so grandios finde bei "Paint it Black", musste ja irgendwie den Weg auf meine Nägel finden.



Leider bin ich mit meinem Beitrag mal wieder super spät dran, am 1. Mai soll es schon wieder ein neues Thema geben - da bin ich gespannt!

Wie gefällt Euch die "Paint it Black"-Umsetzung? Eigentlich doch ganz tragbar, oder?


Liebste schwarzgetünchte Grüße,


Donnerstag, 28. April 2016

(gelackt) Orly - Elation Generation

Ciao Ihr Lieben,

Endspurt für den Orly-Monat bei Lotte und Tine! Da muss ich mich also beeilen und meinen letzten passenden Lack noch schnell in die wunderschöne "Wir lackieren..."-Galerie einreihen. Was sich da alles so tummelt... Wow, ein absoluter Augenschmaus♥




Den "Elation Generation" hatte ich schon einmal als Topper verwendet, aber so ganz allein noch nicht ausprobiert. Ich hatte die Befürchtung, der wäre mit seiner jelly-artigen Konsistenz ein ganz sheeres Scheißerchen... ist er aber gar nicht!

Die 1. Schicht war wirklich noch etwas durchsichtig, aber wie durch Zauberhand hat sich bei der 2. Schicht alles wunderbar ausgeglichen und danch funkelte es einfach nur phantastisch vor sich hin. Der Lack wurde seinem Namen absolut gerecht, ich am Jubeln... (und alle so yeah!)



1 Schicht Manhattan - Nail Hardener
2 Schichten Orly - Elation Generation (Hope and Freedom-Kollektion Frühling 2013)
1 Schicht INM - Out the Door-Topcoat

Im Sonnenlicht sieht man den ganzen herrlichen Hologlitzer natürlich am allerbesten, deswegen hab ich auch so viele Fotos geschossen;)
Ich muss schon sagen, dass ich schwer angetan war von diesem Lack. Die Farbe hat mich an Erdbeereis erinnert und wenn ein Lack so gewisse Food-Assoziationen weckt, fällt das bei mir auf sehr fruchtbaren Boden! Aber auch meine Waxing-Frau hat mir dafür Komplimente gemacht, also stand ich nicht alleine da mit meiner Begeisterung.



Ich glaube, auch Ida war bzw. ist mit dem Lack sehr happy, bei ihr hab ich den nämlich auch vor einiger Zeit schon erspähen dürfen im Rahmen der "Wir lackieren..."-Aktion:)

Definitiv ein Lack für die Sonnenseiten des Lebens - es war zwar jetzt nicht ganz der Fall, aber ich könnt mir verdammt gut einen sommerlichen Cocktail in der Hand vorstellen zu dieser Farbe!




Wie gefällt Euch die Farbe? Macht sie bei Euch auch so richtig Lust auf laue Sommerabende?
Ich find ja echt mal, für fast Mai ist das mega zu kalt gerade! Als ich letzte Woche meine Heizung wieder angeschmissen habe, fand ich das nicht lustig - von meiner Erkältung ganz zu schweigen, grrrr.

Im Mai macht "Wir lackieren..." übrigens ne Pause, aber dann gehts weiter mit OPI! Also viel Zeit zum Vorlackieren, mal sehen, was da so zusammenkommt... Macht Ihr mit?


Liebste Grüße,

Mittwoch, 27. April 2016

(gelackt) MAC - Imperial Green

Ciao Ihr Lieben,

heute gibt es schon wieder MAC... aber mit einer (wie ich finde) ganz besonders tollen Farbe - und ich habe mich doch ausgerechnet hier besonders seppelig angestellt, als es ums fotografische Festhalten dieser Lackschönheit ging... ich sollte es vielleicht einfach noch einmal angehen mit dem Lackieren, doch dafür fehlt mir gerade die Zeit.

Aber von vorne - Wir haben "Lacke in Farbe... und bunt" by Lena, in Grün! Das ist schonmal fein, und so sollte auch mein Lack sein. Eigentlich.



1 Schicht p2 - Intensive Nail Hardener
2 Schichten - MAC - Imperial Green (MAC x Bao Bao Wan-Kollektion Frühjahr 2015)
1 Schicht Rival de Loop - Fast Dry 

Das Lackieren lief auch total super, da kann ich echt nichts dran aussetzen, da hat MAC eine spitzen Performance gezeigt.
Ich also total happy, hatte aber einfach null Zeit, ihn abzulichten. Als ich dann endlich etwas Zeit erübrigen konnte, gab es aber nur sch... Wetter, kaum Sonne - und vor allem in der Sonne schimmert "Imperial Green" so wahnsinnig abgefahren schön, das wollte ich unbedingt einfangen!

Hat leider nicht geklappt, und bei dem einzigen Foto mit n bissel Sonne hab ich es geschafft, nen Fussel mit einzubauen...



Die ungleichmäßigen Spitzen liegen im übrigen nicht an dem Lack, sondern an meinen blöden splissigen Nägeln. Also bitte im Zweifelsfall wegdenken;)

Der Lack ist trotzdem genial, Smaragdgrün pur... und mein neues Lieblings-Grün. Er hat auch beim Entfernen nicht abgefärbt, also von vorn bis hinten war das alles schick. Wenn nur die Fotosession nicht gewesen wäre!



Deshalb gibts heute zum Lückenbüßen noch so ein paar pseudo-professionelle Fläschchenbilder!
Irgendwie soll der Post ja halbwegs intelligent gefüllt sein;)



Und sogar der Deckel ist nicht einfach nur "Schwarz", sondern schimmert wie einer meiner liebsten Lidschatten, "Club" von MAC. Als ich das entdeckt hatte, war ich endgültig verschossen in dieses Gesamtpaket. Gute Gründe, ihn bald wieder zu lackieren, hab ich also genug!

Wie gefällt Euch das Grün? Kennt und mögt Ihr die Lacke von MAC?

Liebste Grüße,

Dienstag, 26. April 2016

(gelackt) MAC - Kid Orange

Ciao Ihr Lieben,

kennt Ihr schon das "Colorscope" (ich nenn es ja lieber Lackoskop;D) auf der Brit-Beautyseite Byrdie? Kurz gesagt, es geht um Farb-Astrologie und welche Nuancen uns in jedem Monat Flüüüüügel verleihen:)

Die Farbe des Monats April ist Koralle und in meinem Fall wurde mir zu "Morange" von MAC geraten. Da ich den nicht besitze, hab ich kurzerhand zu "Kid Orange" gegriffen. Klingt ja fast so ähnlich...



Wirklich korallig find ich ja weder den noch "Morange", aber eine Power-Farbe ist es definitiv!
Und wenns mir auch noch Glück bringen soll, na bitte sehr, kann man doch immer gut gebrauchen. Das Lackieren war jedenfalls eine positive Erfahrung, da kamen schon Glücksgefühle auf. Auf den Fotos sieht die Oberfläche sogar noch deckender aus als in echt, da kann ich nämlich schon noch die Nagellinie ausmachen... aber das stört nicht weiter, die Farbe strahlt auch so ganz fein durch die Gegend und ich habe tatsächlich Komplimente dafür bekommen!




1 Schicht Manhattan - Nail Hardener
2 Schichten MAC - Kid Orange (MAC Shop MAC, Cook MAC-LE Frühjahr 2012)
1 Schicht INM - Out the Door Topcoat

Der Lack ist also nicht der Allerjüngste, das merkt man ihm aber null an! Er lackierte sich beinahe wie von selbst, trocknete zügig und hat einen schon fast jelly-artigen Glanz bei natürlich viel besserer Deckkraft. Den Topcoat hab ich nur fürs Trocknen und Versiegeln drauf gegeben.



Besonders im Sonnenlicht (kommt ja ab und an mal für 3 Sekunden durch zur Zeit) entwickelt er eine irre Leuchtkraft, von daher kann ich das Lack-Horoskop schon verstehen, wenn eine solche Nuance als "Power-Shade" bezeichnet wird.

Wenn Ihr jetzt neugierig seid, welches Euer Sternzeichen-Lack im April ist, dann klickt mal hier:)
Und sorry, dass ich damit so spät rauskomme - ich gelobe Besserung für den Mai!

Wie gefällt Euch dieses alte Schätzchen?
Glaubt Ihr eigentlich an Sternzeichen und Horoskope oder ist das für Euch Mumpitz?

Liebste Grüße,


Sonntag, 24. April 2016

(gelackt) Orly - Blue Collar

Ciao Ihr Lieben,

da vergeht der April mit Riesenschritten, und der aufmerksame Leser denkt wohl, ich hätte nicht einen einzigen Orly in der Sammlung, um ihn bei "Wir lackieren..." von Lotte und Tine in die Galerie einzureihen - doch weit gefehlt, liebe Freunde des farbigen Nagelkleids!
Noch dazu kann ich einmal wieder beim aktuellen "Blue Friday" bei Ida mitmachen - wenn das nicht ein doppelter Grund zur Freude ist, weiß ich es auch nicht mehr...



Besser ein blauer Kragen als ne weiße Weste oder wie war das? Bei diesem Lack hier ging es mir jedenfalls so, dass ich eigentlich dachte, der wäre hundertfach zu dupen aus meiner Sammlung. Blau, leicht angegraut aber auch mit gewissem Grünanteil... da hatte ich gleich essie im Kopf:) Doch so einen richtigen Farbzwilling konnte ich dann doch nicht ausmachen. Überraschungssieg für den Orly!




1 Schicht Manhattan - Nail Hardener
2 Schichten Orly - Blue Collar
1 Schicht INM - Out the Door Topcoat

Immer wieder lese ich, dass die Orly-Lacke recht dünnflüssig sind, das war hier auch so, ist mir persönlich aber lieber als diese zähen, lava-artigen Texturen! Dass er mir jetzt übermäßig nervig an die Nagelseiten geflossen ist kann ich nicht sagen, und die Deckung war mit 2 ganz normalen Schichten super. Von daher konnte "Blue Collar" mich auch in dieser Disziplin überzeugen!




Die Haltbarkeit war dann für meine Verhältnisse auch noch ok, an einigen Nägeln sind irgendwann ab Tag 3 kleine Stückchen abgebrochen, jo mei so ist das eben, kenn ich eigentlich nicht anders...

Viele Orlys besitze ich allerdings wirklich nicht - einer kommt noch und einen hatte ich schon verbraten (das war "Galaxy Girl", ein echt alter Post hier!). Also kann das Monatsende doch kommen;)

Wie gefällt Euch "Blue Collar"? Oder schaut Ihr euch lieber Schnuckelchen Matt Boomer in "White Collar" an? (und denkt dabei wie ich, warum müssen die heißesten Typen immer schwul sein?)


Liebste Grüße,


Donnerstag, 21. April 2016

(gelackt) p2 crisp + color - Violet Glaze

Ciao Ihr Lieben,

bei der Durchsicht meines Archivs ist mir nicht nur aufgefallen, dass ich da viel zu viel drin schlummern habe, sondern auch, dass ich viel zu lange keinen Strukturlack hier auf dem Blog hatte!
Von daher: Danke, liebe Lena! - denn zumindest dem einen Übel können wir heute abhelfen und bei der aktuellen Flieder-Runde von "Lacke in Farbe... und bunt" dieses hübsche Teilchen einwerfen.



Die Bilder sind schon im letzen Jahr im August entstanden, da hatte ich meine Nägel so in einer spitzeren Form gefeilt. Aktuell probier ich mal die eckigere, "Square"-Variante (und weiß noch nicht recht, welche mir besser gefällt). Welche Form habt Ihr eigentlich am liebsten?

Jedenfalls finde ich die offensichtliche Struktur des Lackes absolut klasse (und die Farbe sowieso!), schade eigentlich dass die schon wieder out sind irgendwie. Auch die Cupcake-Lacke von Kiko fand ich sehr cool, und diese p2-Kollegen sind very dupey zu denen.



1 Schicht p2 - Intense Nail Hardener
2 Schichten p2 crisp + color - 040  Violet Glaze

Wie das bei solchen Lacken so ist, kann ich mich dunkel an einen unkomplizierten Auftrag erinnern. Kein Topcoat nötig - das gefällt der Lack-Uschi, die ja im Zweifelsfall immer irgendwie gerade total keine Zeit hat:)



Und da das auch im Moment leider wieder (oder immer noch...?) der Fall ist, muss ich mich auch schon wieder verabschieden.

Wie gefällt Euch der Lack? Findet Ihr diese Art von Struktur noch gut oder ist das "sooooo yesterday"?

Liebste eilige Grüße,


Donnerstag, 14. April 2016

(gelackt) Catrice - From Dusk to Dawn

Ciao Ihr Lieben,

die fröhlichen Zeiten des mehrmals-die-Woche-Postens sind aktuell vorbei, die Pflicht ruft!
Da mir aber Lena und ihre "Lacke in Farbe... und bunt"-Aktion so feste ans Herz gewachsen sind, geht es natürlich trotz knapper Zeit nicht ohne:)♥



Außerdem war es eine gute Gelegenheit, zur aktuellen Vorgabe >Taupe< einmal einen meiner Schrottwichtel-Tauschlacke hervor zu holen.

Der Lack "From Dusk to Dawn" (ich will immer "From Dusk till Dawn" schreiben, meine Güte bin ich damals auf diesen Film abgefahren!! Für die Namensgebung hat Tarantino - pardon, Rodriguez! - wohl die Rechte nicht rausgerückt und Catrice musste umdisponieren) ist einer von ungefähr einer Million Dupes zu "Paradoxal" von Chanel, aber da ich damals von der Qualität des Chanellacks  schweeeer enttäuscht war, finde ich es total ok beide zu besitzen!

(links Chanel, rechts Catrice)


Sie sehen sich wirklich zu fast 100% ähnlich, jedoch war der Catrice-Lack wesentlich angenehmer beim Auftrag, schon mit der 1. Schicht viel deckender, weniger wässrig in der Konsistenz, nicht so ein friemeliger schmaler Schrottpinsel wie beim (überteuerten) Original... und der Schimmer bei beiden verdammt bescheiden einzufangen!



1 Schicht Manhattan - Nail Hardener
2 Schichten Catrice - 200 From Dusk to Dawn
1 Schicht INM - Out the Door-Topcoat

So generell mag ich diese dunkleren, lila-matschigen Unfarben ja echt gerne, aber meistens sah das echt nach nix aus auf den Nägeln. Macht nichts her, klarer Fall von Fläschchenschönheit. Musste da echt die Griffel drehen und wenden und überbelichten was das Zeug hält, um Euch ein wenig seines verborgenen Liebreizes zeigen zu können...




Das ist schon ein bisschen schade, denn diesen Schimmer finde ich wirklich sehr hübsch.
Die Haltbarkeit war dann eher mittelmäßig mit flotter Tipwear und am 3. Tag blätterten ganze Stückchen runter... meh, so schnell wird der wohl nicht wieder auf meine Nägel finden! Und der Hype darum ist eh lange vorbei, heute erinnert sich doch kaum noch jemand an "Paradoxal", oder?

Was meint Ihr zu dem Lack, seinem chaneligen Vorbild, dem Überschwang an Dupes seinerzeit, dem ganzen Hype allgemein... Do you remember...?

Liebste Grüße,


Freitag, 8. April 2016

Nagellacke unterwegs - Edition 1/2016

Ciao Ihr Lieben,

diesen Post hab ich Euch ja schon vor 10 Tagen versprochen, aber da in meiner Urlaubs-Auswahl u.a. der orangefarbene China Glaze enthalten war, wollte ich nicht so doll spoilern, sonst wäre meine Auswahl für "Lacke in Farbe..." vorgestern keine Überraschung mehr gewesen.



Kommen wir also zum Inhalt der Lacktasche meines letzten Urlaubs im März, es war ein Ausflug in tropische Gefilde, von wegen Sonne, Strand und tralala... das hieß fröhliche, leuchtende Farben die sich da gut zu machen.
Allgemein bin ich mittlerweile in der glücklichen Lage, sehr viele Mini-Lacke zu besitzen, die ich dann gern vorrangig einpacke. Ich hatte zwar 25 kg Freigepäck, aber auch die waren erschreckend schnell erreicht!



Wie das dann vor Ort so war, habe ich nicht alle getragen - oder einfach mal keine Fotos davon gemacht! Da setz ich mich im Urlaub echt nicht unter Druck. Dabei waren jedenfalls v.l.n.r.

essence show your feet - 26 Kiss of the Mermaid
Habe ich gemäß seiner Bestimmung auf den Fußnägeln gehabt, dann aber auch auf den Fingern. Gefiel mir gut, ein unkompliziertes strahlendes Rot mit leichtem Pinkeinschlag. Für essence eine super Performance in Sachen Haltbarkeit!

OPI - My Voice is a little Norse (Nordic Collection)
Ein Glitzertopper musste einfach mit dabei sein, diesen hier liebe ich sowieso, der ist randvoll mit feinem Hologeglitzer... hier könnt Ihr den in Aktion sehen

essie - Shall we Chalet (Virgin Snow Collection)
Der kam gleich auf dem Hinflug drauf, ein schickes dunkles Rot aber so besonders auch wieder nicht (gähn). Wäre er nicht in dem Mini-Set gewesen hätte ich mir den sicher nicht gekauft. War bei mir übrigens kein One-Coater wie ich es häufig über ihn gelesen hatte!

China Glaze - Red-y to Rave (Electric Nights Collection)
Kommen wir zu einem erfreulicheren Kollegen, der hat mir viel Freude bereitet, auch wenn ich das matte Neon-Finish nicht mag und er trotz Topcoat nicht so lange gehalten hat. Hab ich dann ausgebessert, fand ihn einfach zu toll! Mehr Bilder unter dem Link ganz oben:)

essie - Full Steam Ahead (Naughty Nautical Collection)
Neben seinen berühmten Geschwistern "Sunday Funday" und eben "Naughty Nautical" geht der oft ein wenig unter in der Bloggerwelt, dabei ist er wunderschön! Die silbernen Glitzerteile sind nämlich gut sichtbar und den Fliederton finde ich einfach nur zauberhaft.

OPI - Strawberry Margarita
Hat mich ein wenig komplett mit dem Pink-Virus infiziert, den ich momentan mit mir herum schleppe... Pink! Und das mir! Schon seltsam, was ein Lack anrichten kann. Fand ihn aber auch zu perfekt, so am Strand....

essie - Cocktails & Coconuts (Resort Fling Collection)
Eigentlich ein sehr passendes Motto für meinen Urlaub, doch leider hat er es nicht mehr auf meine Nägelchen geschafft. Ich warte auf die nächste Gelegenheit...

China Glaze - DJ Blue my Mind (Electric Nights Collection)
Auch dieser blieb bisher unlackiert, dabei finde ich dieses leuchtende Blau unheimlich cool.

essie - Cute as a Button
Koralliger Klassiker, mag ihn sehr weil er auf den Nägeln so viel mehr hermacht, als man das auf den 1. Blick von außen erahnen könnte. Daher auch absolut genial für tropische Temperaturen! Hier seht ihr ihn aufgetragen




Da Farbe ohne etwas Pflege und Drumherum nicht funktioniert, zeige ich Euch anbei meine Grundausstattung:



Lackverdünner (juhuu, p2 hat ihn wieder im Sortiment!!), Basecoat, Topcoat und die essence nailart express dry drops gehören unbedingt mit dazu.
Der Strengthener von Manhattan konnte mich als Basecoat nicht überzeugen, aber ohne meinen Insta-Dri sag ich nichts;) Immer wieder der welt-allerbeste Topcoat und ich bin so froh den entdeckt zu haben, der ist schon seit über 4 Jahren mein Heiliger Gral.

Vorn liegen (beginnend rechts):
ein Korrekturstift von essence, den gibt es leider nicht mehr und ich zehre von meinen Backups, das glaubt Ihr nicht... da wird die Mine nachgeschnitten etc. Nehmt den doch bitte wieder rein, essence!

Falls die Nagelhaut unterwegs zu arg wuchert, rück ich an mit dem p2 Cuticle Softener Pen. Nicht gerade das tollste Produkt, unterwegs muss das halt reichen. Riecht aber super!

Den Pflegestift von alverde find ich superpraktisch, das ist ein Drehstift mit einem kleinen Pinselchen und er pflegt wirklich ordentlich.

Ganz vorne die unverzichtbaren kleinen Helferlein - Glasnagelfeile im Miniformat von Merz, eine von essence fürs Handgepäck da ungefährlich (ja, eine Nagelfeile in den falschen Händen, das kann die nationale Sicherheit ganz schön gefährden, ich sags Euch!), ein Rosenholz-Hufstäbchen und ein Zahnstocher. Letzteren nehm ich immer für kleine Korrketuren während des Lackierprozesses, hilft mir dabei ungemein!

Zum krönenden Abschluss wenigstens noch zwei Tragebilder meiner unterwegs-Lacke:

OPI - Strawberry Margarita

China Glaze - Red-y to Rave


Habt Ihr auch so Nagel-must-haves wenn Ihr auf Reisen geht?
Interessiert Euch das, meine jeweilige Urlaubslack-Auswahl zu sehen? Welcher gefällt Euch am besten?

Liebste Grüße,

Mittwoch, 6. April 2016

(gelackt) China Glaze - Red-y to Rave

Ciao Ihr Lieben,

nach meinem gestrigen Post - der so ziemlich sehr gut bei Euch angekommen ist, vielen lieben Dank! - fühl ich mich schon etwas unter Zugzwang, aber solche lichten (oder eher schrägen...) Momente hab ich dann doch nicht jeden Tag. Heute zeig ich mich also wieder eher seriös, praktisch "als Mensch verkleidet". Und los...
Flucht nach vorn!
Anders kann ich das Thema Orange sowieso nicht abhandeln, da muss es schon wirklich so ein Neon-Kracher sein...



Ja, vielleicht habt Ihr es in der Vergangenheit mitbekommen, dass Orange so ziemlich auf meiner Lack-Abschussliste steht. Aber es ist diese Woche nun mal gefragt bei Lenas "Lacke in Farbe... und bunt"-Aktion. Da musste ich irgendwie durch.

Wie gut, dass das Minifläschchen "Red-y to Rave" von China Glaze in meinem Urlaubs-Täschchen gelandet ist und ich den Lack (mit noch nicht gekürzten Nägeln) während meiner Reise ausgeführt hatte! Denn trotz des "Rot" im Namen ist das doch ein herrliches Neon mit eher orangefarbenem Look und passte damit vorzüglich.



1 Schicht Manhattan - Strengthener
2 Schichten China Glaze - Red-y to Rave (Electric Nights Sommer-Kollektion 2015)
1 Schicht Sally Hansen - Insta-Dri

Neben der (sorry) turboaffentittengeilen Farbe hat mir an dem Lack besonders gut gefallen, dass er ohne weiße Grundierung auskommt. Das flasht also ohne Umschweife und macht ihn für mich zum (fast) perfekten Neonglück.
Wieso nur "fast"? Ist ne persönliche Sache, aber ich mag dieses matt-artige Neon-Finish nicht. Einmal von der Optik her, aber auch die Haltbarkeit leidet darunter, fällt mir immer wieder auf.
Trotz des Topcoats bröckelte der Lack relativ schnell und das habe ich häufig bei Neonlacken. Geht Euch das auch so?



Neons sind ja immer superschwierig einzufangen mit der Kamera und das war auch hier so. Wie gut, dass ich im Urlaub Zeit und Muße genug hatte (und ne große Speicherkarte;D)

Getragen hab ich den Lack sehr gerne, so bombastisch knallig mag ich dann sogar Orange! Das ging so weit, dass ich den Lack unbedingt in Fullsize haben wollte.
Wie es aber der Zufall so wollte, bin ich während einer meiner legendären Urlaubs-Shopping-Touren auf einen anderen Neon-Lack von China Glaze gestoßen und habe den kurzerhand gekauft. "Pool Party", sieht sehr ähnlich aus und könnte den orangefarbenen Platz in der nächsten LiFub-Runde einnehmen. Aber das ist dann eine andere Geschichte...

Wie gefällt Euch der Lack? Mögt Ihr Orange auch in der "blasseren" Variante?


Liebste Grüße,


Dienstag, 5. April 2016

Die Leberwurst

Ciao Ihr Lieben,

spätestens seit Frau Conchita hat die Bezeichnung "Wurst" ja endgültig ihren negativen Beigeschmack verloren in unserem Veggie-Trend-Zeitalter, da war eine Blogparade zur Würdigung dieses Lebensmittels doch nur eine logische Schlussfolgerung!

schnell zugreifen, sonst ist sie weg!

Nicht umsonst wird die Leberwurst auch "Lebenswurst" genannt und mal ehrlich, Veggietum hin oder her, lieben wir sie nicht alle (wenn auch heimlich), auf frischem Brot oder Brötchen, zum Frühstück oder einfach mal so zwischendurch...??

Mel und Steffi haben endlich den wahren Wert der Leberwurst erkannt und wagen sich in der Ära des fleischlos-faden Soja-Einheitsbreis an ein längst fälliges Statement und mutiges Bekenntnis zum Hochgenuss mit tierischer Herkunft.



In der 1. Runde lautet das Credo also "mach mir die Leberwurst!" und da muss ich mich nicht lange bitten lassen... Denn eigentlich schon direkt nach dem Kauf dieses Lackes hab ich mich irgendwie gefragt, wie dieses Ding in meine Tasche gelangt war - ich hatte doch bei dm und nicht beim Schlachter eingekauft...?!



1 Schicht Manhattan - Strengthener
2 Schichten trend it UP - 030
1 Schicht INM - Out the Door-Topcoat

Kurz "Off-Topic" sozusagen - der Lack deckte mit 2 Schichten und war qualitativ an sich in Ordnung, also in Sachen Trockenzeit und Auftrag konnte ich nichts bemängeln!
Jedoch die Farbe - mmmh, das ging schon sehr in eine ganz bestimmte Richtung und beim nächsten Frühstück erhärtete sich der Verdacht!



So kam mir die Leberwurst-Blogparade sehr entgegen und der Lack hatte endlich seine wahre Bestimmung gefunden.
Es ist... meine Lieblingssorte... die Schnittlauch-Leberwurst!



So ein hübsches Nageldesign durfte ich wohl noch nie ausführen, also zeig ich Euch voller Stolz meine Wurstfinger. Die frischen grünen Schnittlauchstückchen verleihen dem leberwurstfarbenen Lack doch erst den richtigen Pep finde ich, und machen durchaus Appetit auf mehr:)



Und zum Abschluss dieses Posts erzähl ich Euch noch meine 2 Lieblingswitze, frisch geschnitten und direkt vom Schlachthof!

Kommt ne Frau an die Fleischtheke: "Ich bekomme 3 Pfund Gehacktes!" - "Oh gratuliere, wann ist es denn so weit?!"

Darf es noch etwas mehr sein? - Bitte sehr.....

Ein Kunde kommt in die Fleischerei: "Ich hätte gern was von der fetten Groben!" - die Verkäuferin: "Das tut mir leid, die ist heute in der Berufsschule!"

Brüller, oder? Naja, in diesem Sinne...

Was meint Ihr zu meinem Leberwurst-Look? Oder gefällt Euch der Lack sogar ohne weitere Zutaten?

Liebste Grüße und keep smiling,








PS. Liebe Mel, liebe Steffi, es hat mir unbändig viel Vergnügen bereitet, mal so nen richtigen Unfug zu treiben und ich sitz hier gerade mit nem fetten Grinsen im Gesicht am PC... ernst gemeinte Blogparaden gibts doch schon genug!! Danke Euch für die tolle Idee!
Ob es wohl noch mehr Bekloppte gibt, die sich in Eure Galerie einreihen werden? Aber wo sind eigentlich Eure Umsetzungen??;)