Mittwoch, 29. Juli 2015

(gelackt) essie - Urban Jungle

Ciao Ihre Lieben,

and Welcome to the Jungle!

So schnell gibts heute die Auflösung, welchen Basislack ich für die Water Decals meines gestrigen Posts verwendet habe - und als solcher machte er sich wirklich klasse!

Aber auch allein hat mir dieser Lack supergut gefallen - und wenn ich ihn jetzt noch als beinahe-weiß in die Galerie bei Lenas "Lacke in Farbe... und bunt" eingeschmuggelt bekomme, wäre für diese Woche wirklich alles geritzt:)



1 Schicht p2 - Intense Nail Hardener
2 Schichten essie - Urban Jungle (Haute in the Heat-Kollektion Sommer 2014)
1 Schicht INM - Out the Door-Topcoat



Ihr habt richtig gelesen - mit 2 Schichten (zugegeben recht üppiger Natur) deckte dieses helle Etwas sehr ordentlich. Nur die Trockenzeit hat merklich darunter gelitten, spürbar vor allem nach der 1. Schicht, die 2. mit dem INM-Topcoat war viel schneller fertig!
Da gerade solche extrem hellen Lacke ja zu gerne mal Bläschen werfen (Huhu, Fiji!!) wollte ich auf Nummer Sicher gehen und die 1. Lage wirklich zu 150% durchgetrocknet wissen.



Dass ich diesen Lack überhaupt noch bekommen habe - er war ja so ziemlich gehypt letztes Jahr - habe ich dem glücklichen Zufall zu verdanken, dass bei einem Kleinstadt-Douglas noch einer verwaist rumstand. Bei allen dms war er nämlich schon vergriffen und ich hatte es fast aufgegeben, ihn noch irgendwo finden zu können.

Dafür hab ich ihn echt lange im Wartekistchen beherbergt, aber es passte immer nicht so wirklich mit dem Lack - bis jetzt, und ich habe mich hochgradig an diesem eleganten Off-White erfreut!
Seit letztem Jahr mag ich solche abgetönten Weiß-Töne unheimlich gerne und vor allem, wenn sie richtig gut decken. Da erfüllt dieser hübsche Kerl alle Anforderungen, das gibt von mir lockere 100 Punkte.



Wie gefällt Euch der Lack? Habt Ihr ihn noch bekommen? Oder habt Ihr es lieber dunkler und "farbiger" auf Euren Nägeln?




So, das musste noch sein:) Let´s rock the summer!

Liebste Grüße,

Dienstag, 28. Juli 2015

Water Decals von Born Pretty

Ciao Ihr Lieben,

im Moment bin ich total schminkfaul, was mein Gesicht angeht, und meistens nur mit Minimalausstattung unterwegs.
Dafür darf es auf den Nägeln gern etwas mehr sein, und so war ich freudig überrascht, als ich von Born Pretty ein Testpaket erhielt:)



Für ein einfaches aber effektvolles Nagelstyling bin ich ja immer zu haben und ein großer Fan von Water Decals noch dazu.
Sehr gespannt öffnete ich mein Päckchen - durch den Poststreik hatte der Versand eine halbe Ewigkeit gedauert, doch dann war es endlich soweit, Juhu!



Erhalten habe ich zwei hübsche Water Decals-Sets mit je 2 verschiedenen Mustern sowie eine Stamping-Platte (wird also Zeit, mich da einmal hereinzufuchsen).



Die Sets mit den Water Decals sind in sehr harmonischen Farben gehalten - links auf dem Foto einmal unterschiedliche Blumenmuster in Rot mit passenden Akzenten (BP-W04) und rechts super schöne Paisley-inspirierte Motive in Türkis-/Violett-Tönen (BP-W19).
Wenn man im Onlineshop von Born Pretty diese BP....-Nr. ins Suchfeld eingibt, findet man sofort die richtigen Motive - naja, verlinkt hab ich sie Euch trotzdem;)


Da es draußen gerade so schön herbstlich stürmte, entschied ich mich fürs erste für das florale Muster vom Foto links oben. Das stellt für mich so eine interessante Mischung aus Sommer und Herbst dar, diese tollen knalligen Sommerblumen in Pink und Orange im Zusammenspiel mit bräunlichen Blättern:)


Die Anleitung dazu fand ich sehr süß - aufpassen Ihr Lieben, so wird´s gemacht:

(Anklicken zum Vergrößern)

Ganz genau daran gehalten habe ich mich nicht, dieses Mal habe ich mich an der Version für Faule orientiert und die kleinen Sticker nur in Streifen für die einzelnen Nägel geschnitten, aber nicht weiter versucht, sie meinen Nägeln größenmäßig anzupassen.

Denn dass sie nicht passen, war mir völlig klar, sie sind nämlich sehr schmal aber dafür ultralang! Hab echt nicht gedacht, dass ich breite Nägel habe, scheint aber so zu sein^^

Ich habe einen Streifen ins lauwarme Wasser gelegt und ihn dann nach dem Ablösen komplett auf dem jeweiligen Nagel platziert.
Mit einem Papiertuch vorsichtig angedrückt und erstmal so trocknen lassen, bis ich mit allen 5 Fingern fertig war.

Erst dann habe ich die überstehenden Teile gekürzt, entweder mit der Nagelschere an den Tips oder einfach mit meinen Nägeln unten am Nagelbett auf die richtige Größe vorsichtig abgekratzt. Da klappte sehr gut! Vielleicht ist das sogar die normale Methode, aber ich dachte immer, man müsste sich vorher einen abbrechen, die korrekte Größe hinzubekommen und vorm Einweichen zurechtschneiden. Wie macht Ihr das denn so, wenn Ihr Ganznagel-Decals benutzt?

Wie lang die einzelnen Motive sind, lässt sich erahnen, wenn Ihr Euch mal den Zeige- und Mittelfinger anschaut: ich habe die Motive entgegengesetzt aufgeklebt, damit jeder Nagel einen anderen Look bekommt und hier seht Ihr ganz gut, wie das Motiv weitergeht und im Ganzen aussehen würde.



Der erste Versuch am rechten Daumen ging natürlich erst leicht in die Hose, da mir das Decal-Streifchen zusammengeklebt ist. Da hab ich versucht zu retten, was zu retten ist....



Aber sonst finde ich diese Decals mal richtig super und das florale Motiv ist so wunderschön!
Mit Motiven für den ganzen Nagel hatte ich noch nicht allzu viel Erfahrung gesammelt, von daher kann es beim nächsten Mal nur besser werden:)



Die Decals waren übrigens transparent, also ein passender Basislack sollte schon sein.
Welcher es bei mir geworden ist - dazu in Kürze mehr!xD



Generell habe ich ja schon mehrmals beim Bornprettystore bestellt, und war sowohl mit der ganzen Abwicklung, als auch mit den Produkten immer sehr zufrieden. Die Auswahl ist so unglaublich groß, und man frau bekommt dort wirklich tolle Nagelstyling-Accessoires zum fairen Preis und immer versandkostenfrei.
Die Decals, die ich erhalten habe, kosten jeweils 2,99 US-Dollar, das sind 2,73 Euro.
Stamping-Platten bekommt Ihr ab 99 US-Cent, das wären 90 €urocent.

Und um das Ganze noch ein bisschen günstiger zu machen, habe ich einen tollen 10% Rabatt-Code für Euch, den Ihr einfach im Warenkorb einlösen könnt!

Entweder Ihr klickt direkt hier auf den Code:   PASH10

oder klickt weiter oben in der Sidebar auf meinen Bornpretty-Button:




Jetzt interessiert mich natürlich, wie Euch dieses Water Decal-Design gefällt und ob Ihr Born Pretty schon kennt! Und viel Spaß beim Shoppen;)

Liebste Grüße,

Montag, 27. Juli 2015

Gutes In-Dusch, schlechtes In-Dusch

Ciao Ihr Lieben,

zur Abwechslung heute kein Nagellack-Post! Aber ab morgen wieder;P

Nein, es geht mal um Pflege und dieses ganze In-Dusch-Zeug, mit dem wir ja irgendwie komplett zugeballert werden in letzter Zeit. Jaaa, man merkts, es ist Sommer!

Und natürlich kam ich nicht drum herum, in der Richtung einige Dinge auszuprobieren. Auch wenn sich deren Sinnhaftigkeit teilweise nicht ganz erschließen mag... oder?


Als Bodylotion-Ersatz finde ich das vom Prinzip her allerdings super!
Wenn ich mich bei glutähnlichen Temperaturen nicht mit Bodylotion eincremen muss, hat das einen Riesen-Vorteil; denn nach dem Cremen fühle ich mich dann meist schon wieder völlig schweißgebadet und würde am liebsten gleich nochmal unter die Dusche hüpfen - geht Euch das auch so?

Aber ganz ohne Pflege mag ich es auch nicht, also meine Haut erwartet da schon irgendetwas. Vor allem die (Schien-)Beine - und gerade die sollen ja gut aussehen in kurzen Klamotten und nicht schuppen oder jucken.
Von daher - Bodylotion für unter die Dusche, danach nur abtrocknen... mein Interesse war geweckt!

Aber wofür wir eine Gesichts-Waschcreme brauchen, speziell für unter der Dusche? Das ist mir schleierhaft geblieben, vor allem nachdem ich dieses "sensationelle" Nivea-Produkt ausprobiert habe.

Und so habe ich ein PRO-In-Dusch-Produkt gefunden und eins, was mich komplett enttäuscht hat.
Hier mal die Details zu den beiden:


Mein "Gutes In-Dusch" kommt von Balea und ist die Dusch-Bodymilk Vanille. Leider ist sie wohl limitiert, aber sowohl vor Ort als auch im neuen dm-Onlineshop ist sie aktuell noch erhältlich. Sie kostet 2,45 Euro für 400 ml Inhalt, der wirklich lange ausreicht. Denn da man sie auf die feuchte Haut aufträgt, braucht man nicht so viel davon, wie wenn man sich mit "normaler" Bodylotion eincremt. Eine gut Walnuß-große Menge reicht mir.
Da meine Beine am ehesten vor Trockenheit spannen, fange ich mit ihnen an damit hier die Einwirkzeit am längsten ist. Hinterher ganz kurz mit sanftem Wasserstrahl abspülen und fertig!
Die Dusch-Bodymilk ist etwas fester als die meisten normalen Lotions, und der Duft ist wie... Vanillepudding! Ich würde es mit dieser Paradies-Creme Vanille vergleichen, total lecker!

Ich will jetzt keine zweideutigen Gelüste wecken... aber wenn Ihr Euren Körper schon immer mal mit Vanillecreme einreiben wolltet (Euch das aber nicht getraut habt...;)) - hier ist DIE Gelegenheit!

Das Hautgefühl ist hinterher angenehm und der Pflegefaktor an warmen Sommertagen völlig ausreichend. Ich habe nicht das Bedürfnis, mich zusätzlich eincremen zu müssen.
(Für besonders trockene Häutchen hab ich später noch was!:)

Außerdem war ich mega happy, in dieser Dusch-Bodymilk einen guten und weitaus günstigeren Ersatz für den Bodyconditioner "African Paradise" von LUSH gefunden zu haben! Das war nämlich im vergangenen Sommer meine präferierte In-Dusch-Pflege, doch knapp 30 Euro für 230 ml? Och nöööö.

Mein Fazit: tolle Sommerpflege für heiße Tage mit unschlagbarem Vanillepuddingduft und absolute Empfehlung für alle Hitzegeschädigten mit Schweißausbruch-Alarm!



Doch wo Licht, da auch Schatten...;)
Hier meine Ent-pfehlung, die (oder der??) Nivea In-Dusch Wachcreme & Make-up Entferner; und ich schließe mich da zahlreichen Blogs und Reviews an (u.a. hier bei Frau Shopping, mega unterhaltsam!) .
Denn sie funktioniert einfach nicht. Ihr habt bestimmt auf einigen Blogs von der großen Launch-Party "im Zeichen des Pandas" gelesen (zum Beispiel hier bei Melanie) und mitbekommen, dass diese Waschcreme die gefürchteten Panda-Augen nach dem Duschen mit einem herkömmlichen Reinigungsprodukt vermeiden soll.

Da man das auf die trockene Haut auftragen soll, hab ich mir also vor dem Einstieg in die Dusche mein Gesicht damit eingeschmiert. Dann einmassiert usw. wie empfohlen. Ich hatte übrigens kein richtig fettes Augen-Make-up drauf, nur nebenbei.
Und was schaute mich im Spiegel an, nach dem Duschen? Ein Panda im Bademantel, wer hätte das gedacht!
Leider hab ich keinen Spiegel in Dusch-Reichweite, um das Ergebnis zwischendurch zu überprüfen und ggfs. die Anwendung zu wiederholen.
Beim nächsten Mal hab ich dann richtig richtig viel davon genommen, meine Wimpern komplett damit eingekleistert und es suuuuperlange einmassiert. So bekomme ich zwar ein etwas besseres Ergebnis, doch die Nachreinigung mit Mizellenwasser zeigt immer noch Rückstände.
Und Parabene sind auch noch drin, aber das nur so am Rande...

Mein Fazit: wer oder was hat mich bloß geritten, mir das zu kaufen? Eigentlich bin ich mit dem "bebe quick & clean Waschgel & Augen Make-up Entferner" total gut zufrieden, so für unter der Dusche... und mit 3,95 Euro (bei 150ml Inhalt) ist dieses Nivea-Zeugs auch nicht wahnsinnig günstig. Die Neugier hatte gesiegt (mit Hilfe eines Rossmann-Angebots), aber einmal und nie wieder! Spart euch das und nehmt lieber ein ganz normales Waschgel mit unter die Dusche! Jedes stinknormale Rival de Loop-Waschgel für ein paar Cent funktioniert um Klassen besser.

Ein paar professionelle Swatches (passend auf Handtuch!) habe ich auch noch:


Fast könnte man sie verwechseln;)
Die Nivea-Waschcreme ist etwas flüssiger, und Balea ist im Zweifelsfall natürlich an der köstlichen Vanille-Duftnote mit geschlossenen Augen erkennbar (manchmal wäre ein Internet mit Aroma-Funktion doch ganz hilfreich!)



Genau, was ist denn nun mit dem Öl...?

Ja, diese drei Öle in Form von Yves Rocher Monoi de Tahiti, Penaten Baby Öl und Burberry Body (v.l.n.r.) stehen einfach stellvertretend für alle Körperöle, die man auch super mit unter die Dusche nehmen kann!

Das ist nämlich mein Tipp für alle, die eine sehr trockene Haut haben und denen so eine In-Dusch-Bodylotion wie die von Balea nicht reichhaltig genug ist.
Dann einfach ein Öl auf die nasse Haut auftragen und es nicht abduschen, sondern kurz einwirken lassen und sanft abtrocknen. Exzellenter, intensiver Pflegefaktor und je nach Öl hat man hier einen langanhaltenden Duft auf der Haut. Vor allem das Öl von Yves Rocher entfaltet einen tropischen Tiaré-Duft, der jedes weitere Parfum unnötig macht und einen nasentechnisch sofort in die Südsee katapultiert. Also perfekt für die gaaanz heißen Tage!

Welche Körperpflege mögt Ihr denn im Sommer am liebsten?
Habt Ihr diese In-Dusch-Geschichten schon ausprobiert - und kann Euch das überzeugen?

Liebste Grüße,

Freitag, 17. Juli 2015

(Mottomonat) Soft Summer * Happy chillen im Salzwasser:)

Ciao Ihr Lieben,

für die liebe Cyw und ihren aktuellen Mottomonat werd ich zum echten Softie!
Mit den hellen Lacktönen und mir ist das ja so ein zwiespältiges Ding, aber Blau geht auf jeden Fall in allen Schattierungen - ich bin ja schon im letzten Jahr total auf essies "Find me an Oasis" abgefahren. Kein Wunder, dass "Saltwater Happy" von Anfang an auf meinem Zettel stand!

Und so einer interessanten pistazienartigen Nuance wie "Chillato" konnte ich dann live vor dem Aufsteller einfach nicht widerstehen und musste ihn auch mitnehmen.



Jetzt fehlte mir zur persönlichen Glückseligkeit nur noch die Gelegenheit, beide neuen Schätzchen zu präsentieren - wie gut, dass es Cyw gibt, mit dem aktuellen Mottomonat hat sie thematisch absolut ins Schwarze getroffen:) und ich konnte meine beiden Neuerwerbungen aus der zwar eigentlich noch aktuellen aber schon vergriffenen "Peach Side Babe"-LE von essie direkt unter einen Hut bringen.



Ihr seht hier:
1 Schicht p2 - Intensive Nail Hardener
2 Schichten essie - Saltwater Happy bzw.
3 Schichten essie - Chillato (beide Peach Side Babe Kollektion Sommer 2015)
1 Schicht INM - Out The Door Topcoat



Vor allem was die Deckkraft angeht, war ich von "Saltwater Happy" wirklich sehr angetan - ein so hübsches helles Blau, ganz leicht angegraut und mit 2 Schichten tadellos, sowas kann mich immer wieder begeistern.



"Chillato" ist da etwas schwieriger und wahrscheinlich nicht unter 3 Schichten machbar. Ich habe auch lieber 3 dünne Schichten lackiert, als es mit 2 ganz dicken Lagern zu versuchen. Hat auch ganz gut geklappt und da ich in der Trockenzeit der letzten Schicht "Chillato" schon angefangen habe, auf "Saltwater Happy" zu dotten, wurde mir die Trockenzeit nicht lang:)



Am kniffligsten war es eigentlich, auf die größeren Dots die ganz kleinen Dots genau mittig zu platzieren.
Diese Idee kam mir ganz spontan - naja, also das Ganze hatte sich von einer 1. schlichten Homa-Mani zu 2. einem Homa mit Dots zu 3. dem Homa mit doppelten Dots entwickelt:)



Mit dem Gesamtlook bin ich im Enedeffekt total zufrieden - wie gefällt es Euch?

Auf jeden Fall hat die Mani richtig klasse gehalten, erst nach 4 Tagen habe ich mit minimalsten Tipwearspuren ablackiert.

Habt Ihr auch einen Idee für einen soften Sommerlook für Eure Nägel? Wenn ich mich nicht irre, ist Cyws Galerie ist noch bis zum 08.08. geöffnet!

Liebste Grüße,

Dienstag, 14. Juli 2015

München-Haul: Jo Malone, Estée Lauder, MAC

Ciao Ihr Lieben,

was zum Duften, was für die Lippen, was für die Augen - und die kleine Alice ist happy:)
Wie Ihr vielleicht gemerkt habt, kommen hier gerade nicht die meisten Posts - liegt daran, weil ich mal wieder viel unterwegs bin... unter anderem war ich Ende letzter Woche in München. Und trotz straffem Terminplan konnte ich der Innenstadt einen kleinen Besuch abstatten.



Endlich einmal ins Oberpollinger, was für ein genialer Shoppingtempel!
Und natürlich auch zu MAC, ist doch Standardprogramm...;)

Da auf so einem Trip meine Börse meist lockerer sitzt als daheim, konnte ich nicht widerstehen, mir ein paar (in Bloggerkreisen schwer gehypte) Luxusteilchen zu gönnen. Vor allem die Parfums von Jo Malone übten schon länger eine große Anziehungskraft auf mich aus!




Leider bin ich wirklich noch nie in meinem Leben dazu gekommen, mich in aller Ruhe durch die fantastischen Duftwelten von Jo Malone zu schnuppern. Und auch dieses Mal kam ich zwar in besagtem Oberpollinger an dem Stand vorbei, sprühte mir aber nur so im Vorüberhuschen den "Sakura Cherry Blossom"-Duft aus der Blossom-Sommerkollektion aufs Teststäbchen (und versehentlich auf die halbe Hand...) Doch das reichte, es war Liebe auf die 1. Einatmung sozusagen!

Einen Sommerduft, der sowohl die Frische als auch die Frucht der Kirsche einzufangen vermag, ohne dabei ins zuckersüße zu geraten (Halloooo, Escada, nichts gegen euch, ABER....) hatte ich schon ewig gesucht.
Die wunderschöne Verpackung in der Box mit Schleife und Seidenpapier tat ihr übriges. 100,- Euro ärmer zog ich von dannen... und auch wenn es eine Bodylotion "Lime Basil & Mandarin" in Fullsize gratis dazu gab (Wert 24,99€) ist das schon ne Hausnummer... Aber ich habe mich superglamourös und glücklich gefühlt, und das bleibt seitdem jeden Tag den ich diesen Duft trage!
Es sind 100ml enthalten, macht also 1 € pro Milliliter;)

Dieser und die anderen beiden Düfte der Blossom-Kollektion sind aktuell z.B. bei Douglas online verfügbar.

Rein zufällig kam ich anschließend am Estée Lauder-Counter vorbei... da war doch was, die Color Envy-Lippenstifte! Mit denen war ich noch nicht wirklich auf Tuchfühlung gegangen, und so nette Sets mit Lippenstift + Glossmini für 30,99€... ach was sag ich, ich war in Spendierlaune und ruck-zuck saß ich bei der netten Dame auf dem Stuhl und ließ mir zwei Nuancen auftragen!



Aufgetragen und für gut befunden - die Farbe 220 Powerful ist wirklich wieder so ein typisches "Alice-Pink" und trägt sich einfach großartig! Die Farbabgabe ist ein Träumchen, fühlt sich aber federleicht an und hält ganz fabelhaft. Interessantes Gimmick: die edle, schlicht dunkelblaue Hülse schließt mithilfe magnetischer Kraft. Sowas finde ich ja echt lässig.
Tatsächlich ein Fall von "Worth the Hype", wer hätts gedacht!



Die Gratisbeigabe, ein Pure Color Gloss in der Farbe 49 Frivolous Pink Sparkle, hat dagegen kaum eigene Farbe, sondern besteht aus abertausenden von rosafarbenem Glitzerteilchen. Von daher eher ein Topper über dem Lippenstift aber sowas kann man doch immer gut gebrauchen, vor allem wenn er als Mini fürs Reisegepäck daherkommt;)


Beide schnell geswatcht:




So, jetzt aber raus aus dem Oberpollinger! Bevor ich mir noch ein Luxusdirndl von Sportalm kaufe... was ich mangels Anlass wahrscheinlich nie anziehen würde!!

Dann lieber noch flott zu MAC, ich hatte da schließlich noch einen der Dazzleshadows aus der Le Disko-LE auf meiner Liste...


Unglaublich, aber das ist wirklich ein und derselbe Lidschatten - nur in verschiedenen Lichtverhältnissen! Und auf den Lidern macht er damit fröhlich weiter und glitzert noch dazu, das ist echt irre.
Der Farbton "Boom Boom Room" hat mich von seinen Duochromitäten her wirklich am meisten fasziniert - war jedoch bei Douglas online schon ausverkauft. Bei MAC direkt gibt es noch viele Nuancen, aber die geizen da so mit Gutscheinen - was bei nem Stückpreis von 25,- € ziemlich uncool kommt.
Ich muss es gestehen - bei allem, was duo- oder multichrom ist, setzt mein Hirn irgendwie aus, sei es bei Nagellack, Lidschatten und was der Markt sonst so zu bieten hat!

Swatches muss ich Euch noch schuldig bleiben, bei diesem grauen Schmuddelwetter machte das einfach keinen Sinn!
Die kommen aber, gemeinsam mit meinem zweiten Dazzleshadow "She Sparkles". Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen mit der lieben Sonne:)

Habt Ihr schon die Parfums von Jo Malone ausprobiert? Und die Color Envys? Von MACs Dazzleshadows mal ganz zu schweigen...;) welche Beute habt Ihr letztens denn so gemacht?

Liebste Grüße,

Mittwoch, 1. Juli 2015

(gelackt) China Glaze - Cha Cha Cha

Ciao Ihr Lieben,

eins - zwo - drei, Cha Cha Cha - zwo - drei, Cha Cha Cha...
oder wie sagt man so schön - "morgens Fango, abends Tango!"
Und damit das mit dem Kurschatten auch alles klappt, braucht man einen Lack, Grün wie die Hoffnung.


Um diesem Post dann die letzte Spur von Sinnhaftigkeit zu nehmen - eine Frage!
Was würde herauskommen, wenn man den Froschkönig samt Krone und güldener Kugel in einen Hochleistungs-Mixer beim "Immergrün" schmeißt und auf höchster Stufe 2 Minuten püriert?
- Genau dieser Lack, da bin ich sicher!

Ob Lena sich dessen bewusst war, als sie letzte Woche für "Lacke in Farbe... und bunt" zu Hellgrün aufrief...?


Aber alles auf eigene Gefahr, sag ich immer.

So auch diese Lackiererei:

1 Schicht p2 - Intensive Nail Hardener
3 Schichten China Glaze - Cha Cha Cha (Island Escape Collection Sommer 2011)
1 Schicht INM - Out The Door-Topcoat

Der froschgrüne Lack ist wirklich ein Wartekisten-Veteran, ich habe ihn zwar nicht direkt beim Release der Kollektion gekauft, sondern ungefähr ein Jahr später, aber das ist ja trotzdem schon ne ganze Weile her!


Dafür war er aber tacko in Ordnung - zwar eher auf der sheeren Seite, aber ansonsten einwandfrei zu lackieren.

Die Konsistenz ist eindeutig flüssig, aber nicht von der "ich lauf dir überall hin"-Sorte, sondern eher von der "ich lass mich gut verteilen und bleib dann da"-Abteilung.
Und da er auch recht flott getrocknet ist, waren die gemein klingenden 3 Schichten selbst spät am Abend überhaupt nicht schlimm.

Nur zur Haltbarkeit kann ich derzeit noch nichts sagen, wir haben es hier mit einem Fall von "frisch gestrichen" zu tun.


Farblich mag das eine grenzwertige Sache sein, ein Ton, der nicht jedem die überschwänglichsten Begeisterungsjubelrufe entlockt, aber ich finde ihn echt witzig und gerade jetzt im Sommer, für ne Party oder so, extrem passend. Sogar wenn man die Sonne mal weglässt, wie hier auf dem obigen Bild, leuchtet er wunderbar froschig-metallisch und würde Poison Ivy vor Neid Gelb nee Grün werden lassen!

Von der Streifenbildung, die in einigen Reviews kritisiert wurde, hab ich übrigens nicht wahnsinnig viel Störendes bemerkt.


Im Sonnenlicht kann er aber wirklich zeigen, was er draufhat und wunderbar golden aus der hellgrünen Basis hervor funkeln.

Es hat sich also mal wieder gelohnt, einen Lack aus längst vergessenen Tagen raus zu kramen! Genau dafür liebe ich "Lacke in Farbe... und bunt" so sehr♥ (das muss auch mal gesagt werden!)

Und jetzt bin ich gespannt, was Ihr zu diesem tanzwütigen Frosch zu sagen habt - und ob Euch sowas gefällt!

Liebste Grüße,