Samstag, 19. Juli 2014

(Solo für 3) MAC Pigment Blue Brown

Ciao Ihr Lieben,

seid Ihr auch schon am Zerfließen?

Also so schön der Sommer ja ist, bei Temperaturen jenseits der 30 Grad mach ich schlapp... und mein Make-up sowieso, heute habe ich außer ner BB-Cream, bissl Cremeblush, Mascara und Lipgloss wirklich nichts im Gesicht - und dass ich meine Facials wirklich an einer einzigen Hand abzählen kann, will echt was heißen:D

Wie gut, dass mein Solo für 3-AMU vor einigen Tagen entstand, da war das Wetter noch erträglich!



Seit ich zum ersten Mal intensiv über Solo für 3 nachgedacht habe (sowas kommt vor, ab und zu!), habe ich im Hinterkopf immer dieses MAC-Pigment gehabt...

Duochrom schimmernde Lidschatten sind ja per se eine absolut perfekte Wahl, wenn es nur um ein Produkt auf den Augen gehen soll. Und einer der schönsten Vertreter dieser Art ist, finde ich, Blue Brown.



Mein Exemplar ist ein Mini-mini von The Body Needs und selbst diese winzige Abfüllung, die es dort für 2,50 US-Dollar gibt, reicht wahrscheinlich bis an mein Lebensende... sparsam ist es nämlich auch.




Ich habe es so gemacht, dass ich etwas von dem Pigment in ein kleines Plastikdöschen (die gab es mal von essence, zum Pigmente mischen) gestreut habe und dann mit einem angefeuchteten Pinsel (MAC 213) aufgetragen habe. Die Anfeuchtung geschah mit MAC Fix+.
Verblendet hab ich mit dann einfach noch mit dem ebelin-Blendepinsel, den mag ich inzwischen richtig gern:)

Nochmal MAC gab es auch am oberen Lid dazu, der Kohl Power Pencil "Mystery" sollte mein Liner sein.

Als Mascara kam die Helena Rubinstein Lash Queen Feline Blacks zum Einsatz.



Diese Farbe zwischen rötlichem Braun und schimmrigem Türkisblau hat mich total fasziniert - ein wunderwundertolles geiles Gerät! Das sollte ich viel öfter nehmen, denn es gab so überhaupt keinen Fallout, da hat nichts gestaubt oder gekrümelt.... und die Farbe... aaaach!.... schwärm, sülz...;)

Kein Wunder, dass ich da so nen Schlafzimmerblick aufsetze...xD (Das nächste Foto ist ein Outtake, haha!)



Und damit verabschiede ich mich erstmal von Euch, denn ich werde jetzt gaaaaanz tief in mein persönliches Sommerloch fallen!

Einen hab ich aber noch - die 3. Runde Solo für 3 ist hiermit eröffnet, und das bleibt sie...
....bis zum 24. August!!



Hier kurz die Eckdaten:

Es geht dabei um AMUs, die mit nur 3 Elementen geschminkt wurden:

1. Lidschatten einer Farbe, dabei ist natürlich völlig egal, ob Kompakt-, Cream- oder Stift-Eyeshadow
2. ein Liner, hier auch egal ob als verwischter Kajal oder exakter (Winged-) Liner
3. Mascara, weil ohne geht´s nicht, oder?!

Natürlich dürfen Lidschatten-Bases genutzt werden, MAC Paint Pots z.B. - Hauptsache, sie verfälschen den Lidschatten farblich nicht, sind also neutral.

Das Logo-Bildchen dürft Ihr bei Euren Posts selbstredend gern verwenden - und bitte verlinkt auf diese Seite:)

Wenn Ihr einen Blog habt, kopiert bitte Eure Links in die Kommentare zu diesem Post, dann mops ich mir 1-2 Bildchen vom Blog (wenn Ihr damit nicht einverstanden seid, bitte nicht mitmachen...) und stelle einen Sammelpost zusammen.
Wenn Ihr keinen Blog habt, schickt mir bitte einfach per Mail 1 oder 2 Fotos und schreibt dazu, welche Produkte Ihr verwendet habt, an: alicedonat(ät)gmail(dot)com
Euer Einverständnis zur Veröffentlichung setzte ich voraus, wenn Ihr mir eine Mail schickt:)

Bitte nur 1 Lidschatten, 1 Eyeliner und Mascara benutzen, denn sonst wäre es ja nicht Solo für 3!

Ich bin sehr gespannt, welche Schönheiten Ihr wieder zeigen werdet:) 

Was sagt Ihr denn zu Blue Brown? Lassen solche Töne Eure Herzen auch höher schlagen?


Heiß-Dreifache liebste Grüße,

Alice
    

Joey Healy Brow Basics

Auf die Brauen, fertig, los..... 


Ciao ihr Lieben,

so langsam muckel ich mich noch zum Brow-Blog;D
Naja, bei meinem letzten Augenbrauen-Post >hier< ging es ja um Stifte, und es wurde der Wunsch nach Tragebildern geäußert. Heute gehts um die Kombi Puder plus fixierendes Gel, und Tragebilder hab ich auch!
Ganz spezifisch habe ich mich mit dem Brow Basics-Set des US-amerikanischen Brauenspezialisten Joey Healy auseinander gesetzt.



Es flatterte mir nämlich eine super nette Mail des niederländischen Online-Beauty-Shops Sanare ins Postfach, die auf der Suche nach Augenbrauen-affinen Beauty-Maniacs waren. Da muss wohl was durchgesickert sein!xD
Thank you very much!!

Bereits 2 Tage darauf traf das Päckchen mit besagtem Brauenset bei mir ein, also der Versand aus unserem schönen Nachbarland ging wirklich superfix!

Die Produkte von Joey Healy sind normalerweise nicht in Deutschland zu kaufen, sondern nur in den USA über seine eigene Website oder eben in Europa exklusiv bei Sanare.

In dem Set, welches im Sanare-Shop komplett 80,- Euro kostet, ist folgendes enthalten:

- Duo Brow Brush (Einzelpreis 30,- Euro)
Doppel-Tool mit nem Spoolie auf der einen und ner recht starren Naturhaar-Bürste auf der anderen Seite.

- Elite Sculpting Tweezer
ne Pinzette halt.... kann man hier nicht einzeln kaufen, in Joeys Shop kostet sie 35,- Dollar.


- Brow Structure Clear Set
ein transparentes, wasserfestes Brauengel zum Fixieren - auch dieses einzeln nur bei Joey erhältlich für 25,- US Dollar.


- Luxe Brow Powder (Einzelpreis 35,- Euro)
das wichtige Brauenpuder zum Füllen und Definieren der Braue, wasserfeste Formel und in 4 Nuancen erhältlich, meine ist ein aschiger Ton namens "Corduroy".


Ich weiß nicht, ob der Ton bei Euch auf dem Bildschirm auch so arg grau wirkt, ganz so heftig ist es in natura nicht!
Den Corduroy habe ich erhalten, da ich mir das Set in "Blond" ausgesucht habe.
Auf jeden Fall ist es null rotstichig, das hat mich sehr erfreut! Sehr dunkel ist es auch nicht, was mir ebenfalls gut gefällt - ein massiver Brauenbalken like Theo Waigel muss nicht sein, ich mags da zwar betont, aber doch bitte schön natürlich!

Es ist auch noch eine Anleitung in Englisch dabei, also ohne entsprechende Sprachkenntnisse ein schwieriges Unterfangen...

(Bild zur Verfügung gestellt von Sanare)


Die Reihenfolge ist so vorgesehen - gleich mal mit meinem Senf dazu wie ich es so fand:

1. Shape, also mit der Pinzette die Brauen formen.
Joey empfiehlt, die Brauen innen in eine eckige Form zu bringen und den höchsten Punkt nach ungefähr 2/3 der Länge zu setzen. Die Gesamtlänge kann mit der Bürste bestimmt werden, indem sie senkrecht an die Nase gehalten wird für den Beginn und für das Ende wenn die Bürste von der Nase am Auge vorbei gehalten wird.

Soweit, so gut, was soll ich sagen - so einen hohen Knick wie bei dem Model hab ich mich nicht getraut, zu zupfen, ich hab zu große Angst dass das scheiße aussieht!
In der Juli-Ausgabe der InStyle wird Joey zitiert, dass er eine "Regenbogenbraue" unbedingt vermeiden will, aber ich bleib lieber dabei....;)
Abgesehen davon ist die Pinzette mies, ich bin aber auch verwöhnt mit meinem schweizer Präzisionsinstrument von Rubis. Ein Opel ist ja auch nicht schlecht, aber wenn man nen Porsche in der Garage hat, vielleicht nicht unbedingt der Ober-Hammer....
Meiner Meinung nach könnte man die Pinzette echt weglassen! Ich würde wetten, dass jeder, der sich soweit Gedanken um sein Augenbrauendesign macht und sich so'n Set besorgt, sowas garantiert schon besitzt!

2. Fill, heißt also, mit dem Puder und dem Bürstchen, die Braue zu pimpen.
Hier wird empfohlen, die Haare zuerst mit der Spoolie-Seite hoch zu bürsten und dann mit dem Bürstchen das Puder aufzutragen. Guter Rat: die Bürste leicht abklopfen und lieber mit wenig Produkt anfangen, ist einfacher als wenn man zuviel des Puders beseitigen muss! Abschließend wieder mit dem Spoolie blenden.

Der Schritt gefällt mir schon viel besser:) Es krümelt zum Glück nicht so, wie es beim Swatch auf der Hand den Anschein macht, und hinterlässt eine gleichmäßige Tönung der Brauen. Wichtig ist, dass die Brauenhaare nicht zu lang sind, das war bei mir zuerst der Fall und ich musste sie kürzen! Dann klappte es wunderbar.

3. Set, sprich mit dem Gel fixieren.
Das Gel soll in einem 45 Grad- Winkel aufgetragen werden, um die Brauen schön hoch zu stylen und zum Ende wieder nach unten zu formen.

Immer noch, über diese hochgetunte Ecke lässt sich schlecht streiten und mein Fall ist das weniger.... aber das Gel mag ich, denn es hält alles am richtigen Ort, ohne die Brauen starr und hart werden zu lassen. Die Haltbarkeit ist ebenfalls klasse - sogar bei der Megabullenhitze der letzten Tage hat es mich nicht im Stich gelassen! - und mit anderen Produkten verträgt es sich auch gut - hab es erfolgreich mit dem Stift MAC Fling zusammen probiert. Diese Komponente hat bei mir das höchste Nachkauf-Potenzial.

Schauen wir uns die vorher-nachher Bilder an, zuerst die nackte helle Braue:


Als nächstes meine Braue mit dem Puder Corduroy:


Und die fertige Braue mit dem Gel:


Das mag jetzt nicht spektakulär aussehen, aber wenn wir mal eine gemachte und eine ungemachte Braue nebeneinander sehen, wird der Unterschied doch sehr deutlich wie ich finde!
Meine rechte, also auf dem Bild links, ist mit dem Set bearbeitet, die linke befindet sich noch im Urzustand.


Mein Fazit - ein schönes Set, wenn auch der Preis wirklich happig ist. Dafür kommt man mit dem Puder zumindest ewig aus, und diese Doppelbürste ist auch sehr praktisch. Das Ergebnis gefällt mir persönlich richtig gut, da ich den natürlichen Brauenlook an mir am schönsten finde. Für ein krasser definiertes Styling ist es vielleicht weniger geeignet. Wenn ich es eilig habe, nehm ich nach wie vor einen Stift, am liebsten Fling von MAC, weil das schneller geht, aber wenn ich ein sehr lang haltendes Ergebnis möchte, bin ich super happy mit dem Set!

Schade finde ich, dass man das transparente Gel nicht einzeln nachkaufen kann, denn das verbraucht sich nach meiner Einschätzung am ehesten. Aber vielleicht erweitert Sanare ja noch das Sortiment? Das wäre zu hoffen!
Mit der Pinzette kann ich leider nichts anfangen, die wandert also frisch desinfiziert in meine Verlosungskiste;)

Allgemeine Info des Sanare-Shops: die Versandkosten nach Deutschland liegen bei 6,- Euro, ab 100,- Euro Bestellwert gratis.
Bezahlen kann man mit Kreditkarte, Paypal und diversen anderen Services wie giropay.

Wenn Ihr mehr über Joey Healy erfahren möchtet, könnt Ihr ihn auf seiner Homepage oder in New York besuchen und Euch die Brauen vor Ort perfekt stylen lassen:)
(Bild von Sanare)


Von mir geht nochmals ein riesiges Dankeschön an Sanare fürs Zusenden des Sets!


Und wie gefällt Euch das Ergebnis? Wie habt Ihr Eure Brauen am liebsten?

Brau(s)ige liebste Grüße,

Alice
     

Donnerstag, 17. Juli 2014

(gelackt) essie - Sunday Funday

... Kamele unter sich in Petra, Jordanien... 


Ciao Ihr Lieben,

so lange schon ging es nicht weiter mit meinen "Lacken unterwegs" - dabei haben wir doch noch 2 Stationen!
Kommen wir heute nach Petra, der antiken Wüstenstadt in Jordanien.
Zu alter Zeit - Petra entstand vor über 2000 Jahren - kreuzten sich hier wichtige Handelswege und so wuchs und gedieh diese Stadt. Heute ist es ein beeindruckendes Erlebnis und die größte Attraktion Jordaniens.
Aber nun zum Lack - der passt rein farblich schonmal richtig gut!


1 Schicht essie - Rock Solid
2 Schichten essie - Sunday Funday (Naughty Nautical-LE Sommer 2013)
1 Schicht Sally Hansen - Insta-Dri



Nicht nur die Farbe konnte mich überzeugen - Sunday Funday macht definitiv nicht nur an Sonntagen Spaß!
Das Tolle an den essie-Minifläschchen ist ja, dass sie den normal großen Pinsel an Bord haben und sich damit spielend lackieren lassen.
Wenn dann auch noch eine gescheite Konsistenz und Deckkraft dazu kommen, bin ich glücklich (eben, ich bin da gar nicht sooo anspruchsvoll!) und das traf bei diesem Lack auf alle Fälle zu.
Sicher, der Silberschimmer könnte auf den Nagel deutlicher sichtbar sein, aber das ist hier eigentlich Meckern auf ziemlich hohem Niveau;)

Und so betrat ich frohen Mutes die Schlucht von Petra.....



Das Farbenspiel der hohen Felswände ist unheimlich faszinierend - und auch die teilweise bizarren Felsen die einem da am Wegesrand so begegnen. Hier und da öffnet sich nämlich die schmale Schlucht und man hat eine freiere Sicht, wie hier z.B. auf eine natürliche Skulptur, die "der Fisch" genannt wird:



Dann wird die Schlucht wieder ganz schmal... also das war schon sehr schlau von den Erbauern, eine bessere Verteidigung gibts doch nicht! Und dann öffnet sich plötzlich die Schlucht und man steht direkt vor dem bekanntesten Monument und absolutem Highlight von Petra - dem Schatzhaus Al-Khazneh!



Vielleicht kennt Ihr dieses Portal aus "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug" (oder auch der letzten "Bachelor"-Staffel, hier fand eines der drei Einzel-Romantik-Dates am Ende statt....).



Meiner einer hat den Mund kaum wieder zu gekriegt, das Ding ist der absolute Wahnsinn! Leider konnte man da nicht rein, aber mir hat es schon gereicht, einfach nur davor zu stehen...

Man muss sich dieses ganze Gelände wie einen langen Gang vorstellen, also man muss den gleichen Weg wieder zurück gehen den man auch gekommen ist, das Teil hat nur einen Eingang.
Wenn man dann an besagtem Schatzhaus rechts vorbei geht, öffnet sich so langsam ein Tal, und überall sieht man die in den Stein geschlagenen Gräber und Monumente.



Wer nicht so gut zu Fuß ist, kann sich auf Kamelen oder Eseln durch das Tal bringen lassen und vom Schatzhaus durch die schmale Schlucht geht es sogar mit Pferdekutschen - das ist natürlich nicht im Preis der Eintrittskarte enthalten! Man kann sich die Größe und Weitläufigkeit des ganzen Areals schlecht vorstellen, für mich als Archäologie-Fan ist mit diesem Besuch jedenfalls ein lang gehegter Traum in Erfüllung gegangen!



... und essie war dabei:)
Ein toller Tag und ein Erlebnis, dass ich nicht missen möchte!

Wenn Ihr meine bisherigen Stationen und ihre Lacke noch einmal nachlesen mögt.... hier sind sie:


Was gefällt Euch denn besser, der Lack oder die steinernen Zeugen der Vergangenheit? Kann Euch sowas begeistern oder seht Ihr das eher wie mein Liebster - für ihn sind das alles nur "alte Steine"...?!

Antike liebste Grüße,

Alice
   

Mittwoch, 16. Juli 2014

(Am Start) Dr. Schedu Keratin Kollagen Shampoo

Ciao Ihr Lieben,

bei einigen Gelegenheiten hab ich Euch ja hier und da schon erzählt, dass ich echte Probleme habe mit meiner Kopfhaut - was sich vor dann in Schuppenbildung (sehr blöd) und fiesem Juckreiz (noch blöder) bemerkbar macht.

Als ich vor einiger Zeit eine Anfrage vom Dr. Schedu-Team erhielt, das neues Keratin Kollagen Shampoo zu testen (Herzlichen Dank dafür!), war ich zuerst skeptisch, aber auch neugierig:)

Denn es wird einiges versprochen - und das hört sich richtig gut an:
"Dr. Schedu Shampoo-Rezepturen sind hoch entwickelt und für die tägliche, schonende sowie
effektive Reinigung und Pflege aller Haar- und Kopfhauttypen exzellent geeignet.
Die einzigartige parabenfreie neue Formel mit milden, silikonfreien Waschsubstanzen verhilft zu schönem und gesundem Haar.
Der erhöhte Keratin-Anteil sorgt für glattes, geschmeidiges, und glanzvolles Haar.
Kalzium, Magnesium, Natrium und viele andere Mineralstoffe aus 400m Tiefe des Toten Meeres
verleihen zusätzliche Elastizität und Kämmbarkeit.
Das Kollagen umhüllt das Haar mit einem Film, füllt feine Risse auf und gibt dem Haar so mehr
Volumen, Geschmeidigkeit und Schutz."


Heute gehts um meine 1. Eindrücke - der Langzeittest ist in vollem Gange und ich werde Euch später berichten, wie wir uns auf Dauer vertragen haben, das Shampoo und ich:D

So sieht das gute Stück in meiner Dusche aus, ein recht ansehnliches Pülleken mit Gold-und Pinkakzenten:



Und - viel wichtiger! - wie ist es mit dem Inhalt?
Das Shampoo ist transparent, leicht gelblich und sehr flüssig. Der Duft ist leicht, ein wenig süßlich, aber nicht aufdringlich. Sieht auf der Hand so aus:




Das ist schon einmal ein Unterschied zu vielen anderen Shampoos, die ich so getestet habe, vor allem was einen intensiven und teilweise schon penetranten Duft angeht...

Die Schaumwirkung ist eher gering, was ich aber als Zeichen für hochwertige Inhaltsstoffe werte. Denn das, was den üppigen Schaum macht, ist ja leider auch das, was die Haut reizt!

Laut der Gebrauchsanweisung soll man eine kleine Menge einmassieren und ca. 3 Minuten einwirken lassen, danach gut ausspülen. Sehr interessant!

Hier nochmal der Text, der direkt auf der Flasche steht, inkl. der INCIS (zur Not bitte vergrößern):


Bisher kann ich nur sagen, dass ich es gut vertrage, aber da warte ich mal ab - meistens zeigen sich meine Kopfhautprobleme nämlich erst bei längerer Benutzung (das war z.B. auch bei den festen Shampoos von LUSH so:/).

Sehr sympathisch ist natürlich, dass dieses Shampoo ohne Tierversuche hergestellt wird - und einen Charity-Faktor gibt es obendrauf:

"Unser Produkt ist 100% tierversuchsfrei! Im Zusammenhang mit der Entwicklung oder der
Sicherheitsbewertung unseres Produktes oder seiner Bestandteile wurden keine Tierversuche
durchgeführt, einschließlich aller Tierversuche zur Erfüllung der Rechtsvorschriften von
Drittländern.

Pro verkaufte Flasche helfen wir durch unsere Distributoren Waisenkinder im Irak (und später in anderen Ländern) mit einem Euro! Unterstützen Sie uns!"


Preis: 7,99 Euro für 200 ml

Für die ganz Neugierigen - das Shampoo kann aktuell >hier über ebay< erworben werden, in ca. 2 Wochen soll es dann auch bei Amazon erhältlich sein.

Einen Conditioner wird es in ca. 3-4 Monaten auch noch geben - fein! Wenn mein positiver Eindruck bleibt und ich es auch in 1-2 Monaten noch genauso gut vertrage wie heute (nach 1 Woche), wäre das für mich perfekt! Ich werde berichten....

Wie geht Euch das - habt Ihr unkomplizierte Kopfhaut oder kennt Ihr diese Art von Problemen?

Haareraufende liebste Grüße,

Alice
   

Dienstag, 15. Juli 2014

MAC Moody Blooms... in Aktion

Düstere Blumen fürs helle Auge:) 


Ciao Ihr Lieben,

ja, natürlich habe auch ich bei der aktuellen MAC-Kollektion Moody Blooms eingekauft.
Ich wollte Euch mal zeigen, was, und was dann doch nicht - und das verpackt in ein kleines AMU:)



Zuerst hatte ich drei Dinge in meinem Körbchen - die Fluidline Black Ivy sowie die beiden Lidschatten Hidden Motive und Artistic License.
Glücklicherweise unternahm ich aber einen kleinen Swatch von Artistic License im Vergleich zu Expensive Pink (den ich ja schon abgöttisch liebe), und die sahen sich zu ähnlich, also selbst als Freak muss ich sie nicht beide haben...;) Nicht, dass Artistic License keine wunderschöne Farbe wäre - wer weder Expensive Pink noch Paradisco besitzt, kann hier gnadenlos zuschlagen! So "einzigartig", wie ihn aber temptalia bezeichnet, finde ich ihn durchaus nicht.


So blieb es dann bei Black Ivy und Hidden Motive.

Mit den Fluidlines von MAC bin ich noch ein Neuling und muss mich da erst mit anfreunden. Was ich sehr begrüße ist, dass sie eher von fester Konsistenz sind - ich finde, das lässt sich einfacher dosieren.
Einen richtig satten Strich, so in eins übers ganze Auge gezogen, schaffe ich damit nicht, aber dafür ist meine Augenform inklusive der nervigen Schlupflidfalte glaub ich auch komplett ungeeignet!

Black Ivy ist ein dunkles Petrolgrün - MAC bezeichnet es als "Blackened Green Plum". Wer die Pflaume hier findet, darf sie aufessen - ich seh hier nur Grün! Kleine Glitzerteile sind auch mit drin, vielleicht könnt Ihr die auf dem Swatch erkennen wenn Ihr das Bild vergrößert.




Die Sheen Supreme Lipsticks haben mich nicht so vom Schemel geworfen.... ich kann meine Lippenstiftsammlung wahrscheinlich im Leben nicht mehr aufbrauchen und diese Vernunft kam ausnahmsweise exakt im richtigen Moment durch!

Dafür hat mal wieder die Pflaumenton-Lidschatten-Falle zugeschnappt, was mir den Veluxe Pearl-Lidschatten Hidden Motive beschert hat. Auf den war ich richtig scharf, seit diese LE zum ersten Mal meine Aufmerksamkeit erheischt hatte.

Diese Farbe wird von MAC als "Deep Aubergine" beschrieben, aber so irre "deep" ist der am Auge (glücklicherweise) nicht.

Untypischerweise gibt es mit ihm heute kein "Solo für 3"-AMU, aber das kommt vielleicht noch;)

Im MAC-Onlineshop sind viele Teile schon ausverkauft, aber letztens am Counter gab es noch fast alles - da lohnt es sich schon, noch ein Äuglein zu riskieren denn diese Farbe ist richtig toll!


Mit einigen anderen pflaumigen Tönen aus dem Hause MAC habe ich mal Vergleichsswatches angestellt:

v.l.n.r.
MAC Semi Precious (A Tartan Tale-LE 2010)
MAC Star Violet (P)
MAC Hidden Motive (Moody Blooms-LE 2014)
MAC Rich Core (In Extra Dimension-LE 2012)

Wunderbar, ein Ton der nicht so ins Magenta geht wie Semi Precious, aber auch nicht so dunkel ist wie Rich Core - da wird doch glatt eine Lücke geschlossen! Zumindest für mich mit meiner Pflaumen-/Violett-Schwäche Macke;D



Für das AMU hab ich als Ersatz für den ähnlich aussehenden Artistic License eben meinen Expensive Pink aufs innere bis mittlere Lid gesetzt und nach außen Hidden Motive.
Lidstrich wurde natürlich Black Ivy.

In Ermangelung eines "passenden" Lippies aus dieser LE, hab ich einen älteren Sheen Supreme hervor gekramt - und "Insanely It" dazu kombiniert. Der sollte so ungefähr ganz grob in die Richtung von dem aktuellen "Pheromonal" gehen (sag ich jetzt einfach mal)!



Habt Ihr was von den Moody Blooms gekauft?
So einen Wahnsinns-Run hat die Kollektion ja nicht ausgelöst, aber das Thema und die Farben finde ich eigentlich richtig schön und stimmig! Was meint ihr?

Düsterblumige liebste Grüße,

Alice
     

Montag, 14. Juli 2014

Essie elegant in Schwarzrot-Gold

Ciao Ihr Lieben,

na das war ja was gestern - wir sind Weltmeister!
Fast passend in Schwarzrot plus Gold möchte ich meinen Beitrag zu Cyws Mottomonat "Elegance" heute zum besten geben - ein Design, was ich vor einiger Zeit, naja also vor ganz schön langer Zeit;), getragen hatte. Ich fand es aber total elegant, irgendwie!xP



Den Basislack, "Skirting the Issue" von essie, hatte ich ja schon getosst... warum wieso weshalb erkläre ich Euch >hier<.
Für dieses Aufpimpen mit Blattgold war er aber nochmal gut genug (gemein gesprochen....), das Blattgold stammt aus der essence "Vintage District"-TE, da gab es so zwei verschiedene Sets mit Nailart-Deko-Zeugs und die hatte ich mir beide gekrallt. Sowas kann man ja immer gut gebrauchen, gell;)


Ist schon so ne Art Weihnachtsdesign:)

Sorry dass ich nicht mehr dazu von mir geben kann, ich bin noch etwas gerädert. Bin nämlich gestern - und das völlig freiwillig, muss ich gestehen - volle Kanüle in den hiesigen Autocorso geraten... und habe für eine Strecke von 20 Kilometer fast 2 Stunden gebraucht, um von meiner Freundin zu mir nach hause zu kommen.... Da ging nix mehr! An einer Kreuzung war alles voll von feiernden Fans, die haben da Bengalos gezündet und die Autos nur einzeln durchfahren lassen, jedes Auto wurde umzingelt und besungen dass mir ganz schön mulmig zumute wurde! Bitte lasst mein armes Kfz heile, hab ich nur gedacht, meinen Deutschland-Hut tief ins Gesicht gezogen und fröhlich mitgehupt....
Aber wie gesagt, das war freiwillig, ich hätte nicht mitten durch die Innenstadt gurken müssen! Ich wollte das einmal machen in meinem Leben:)


Freut Ihr Euch auch so über unsere Jungs und habt feste gefeiert? Oder seid Ihr einfach happy dass der ganze Spuk jetzt vorbei ist?
Und wie gefällt Euch meine Mani, elegant genug?

Goldige liebste Grüße,

Alice
     

Freitag, 11. Juli 2014

(Solo für 3) Eure AMUs Sammelpost #2

Es ist wieder soweit! 


Ciao Ihr Lieben,


ja, es wird wieder Zeit, Eure wunderschönen AMUs aus der 2. Solo für 3-Runde zu präsentieren!

Und auch dieses Mal sind traumhafte Kreationen bei mir eingetrudelt, für die ich mich aufs Allerherzlichste bei Euch bedanke. Es hat mir wieder viel Vergnügen bereitet, Eure tollen Solokünstler bewundern zu dürfen und ich möchte Euch die AMUs jetzt nicht länger vorenthalten....





Den Anfang heute macht die liebe Lena mit ihrem wunderschönen, geheimnisvoll-dunklen Schwarzwald-Look mit - genau, "Schwarzwald" von Kosmetik Kosmo!



Die liebe Susi ist zum 2. Mal dabei, und zeigt uns heuer ein softes, romantisches AMU mit dem Eyeshadow "Veiled Lyrebird" von Rouge Bunny Rouge und einem neckischen Doppel-Schwänzchen:



Auch die liebe Ulli ist wie bei der 1. Runde mit dabei und zeigt uns einen wunderschön schimmernden Sommerlook mit dem Maybelline Color Tattoo in "Pink Gold":



Die liebe Eve ist ebenfalls eine Wiederholungstäterin:) Sie hat einen duochromen Schatz in Szene gesetzt, der auch zu meinen absoluten Klassikern gehört: "Vert et Rosé" von agnès b.:



Bei der lieben Marie dagegen wird es so richtig schön düster und smokey - "Handwritten" von MAC ist mal eine sehr interessante Wahl für einen Soloauftritt, ich bin begeistert!



Sehr gefreut habe ich mich über die E-Mail von der lieben Katja mit einigen großartigen Fotos - sie hat mit "Envy/Jalousie" von Wet n Wild sozusagen voll ins Grüne getroffen!



Die liebe Kitty hat mir einen Look mit der Naked 2-Palette zukommen lassen - eine tolle knallige Eyelinerkombi mit "Snakebite" von Urban Decay:



Und weils so schön ist, habe ich auch von der lieben Karmesin noch ein Solisten-AMU ausgesucht - es wird glitzerig-violett mit "Young Punk" von MAC!




Meine letzten Solo für 3-AMUs waren einmal mein Beach-Look mit dem Maybelline Color Tattoo "On an On Bronze" sowie die MAC Alluring Aquatic-Nachlese mit "Silver Sun".

Da ich zur Zeit mit meinem daheim nicht mehr ins Internet-wollenden Laptop zu kämpfen habe, hat sich die Zusammenstellung leider so lange verzögert - trotzdem hoffe ich, dass Euch die Sammlung gefällt! Wenn irgendwer falsch verlinkt wurde oder sonstwas, bitte melde Dich!

Solo für 3 wird natürlich weiterlaufen, jedoch werde ich spätestens in einer Woche mich und meinen Blog in die Sommerpause schicken - und ich weiß nicht, ob ich es vorher noch schaffe, die 3. Runde einzuläuten. Ihr werdet aber hier selbstredend auf dem Laufenden gehalten, und spätestens Ende August heißt es dann wieder:
"Sei dabei, mit Solo für 3":)

Doppelt-dreifache liebste Grüße,

Alice
     

Donnerstag, 10. Juli 2014

(gelackt) Manhattan - 006 The Wow-Show

Bonnie and Clyde - äh, Strange 


Ciao Ihr Lieben,

herzlich willkommen zur jahreszeitlichen Zweckentfremdung von Nagellacken und somit natürlich wieder zu "Lacke in Farbe... und bunt" von Lena und Cyw!
Die Farbe der Woche heißt Aubergine und ist wohl alles andere als ne typische Sommer-Lackfarbe. Schöne Nuance im allgemeinen, aber man würde sowas wohl eher im Herbst vermuten... und genau da kommt meiner auch her:)



1 Schicht essence - studio nails XXL nail protector
2 Schichten Manhattan - 006 The Wow-Show (Bonnie Strange-LE Herbst 2013)
1 Schicht Sally Hansen - Insta-Dri

Den Namen musste ich doch glatt googlen, der steht wie immer unpraktischerweise nicht auf dem Fläschchen. Find ich immer noch total blöd, Manhattan!


Überhaupt nicht blöd ist allerdings der Lack, so meine bescheidene Meinung, und wieder mal ein tolles Beispiel, dass Herbst-/Winterlacke im Sommer richtig gut kommen! Wenn sich die Sonne mal raus traut, kommt der geniale Glitzer nämlich erst voll zur Geltung!

Der Lack hat eine angenehm zu lackierende Konsistenz, man muss nur aufpassen, nicht  2 mal über die gleiche Stelle zu streichen, sonst trägt er sich ab. Also schnell voran und nicht zu sparsam mit den Schichten, dann ist nach zweien an der Zahl alles perfekt. Mit dem geraden, mittelgroßen Pinsel kam ich auch gut zurecht.


Je nach Lichteinfall und Blickwinkel sieht man mal mehr, mal weniger von dem wunderschönen Glitzer in Gold und Rot den diese Farbe intus hat. Zeitweise wirkt das sogar leicht ins grünliche glitzernd, schon ne geile Sache sowas! Das war ziemlich bitchy zu knipsen, sieht aber wirklich klasse aus und macht diesen Lack auch zu einem optimalen Begleiter für festliche Feiertage & Co.
Solche dunklen Töne mag ich vor allem auch auf kürzeren Nägeln, das traf sich also gut, weil ich meine mal wieder etwas absäbeln musste;)


Nein, ich kann nicht klagen, dass ich hier unpassend rumlaufe mit dieser hübschen Glitzer-Aubergine, ganz im Gegenteil, ich finds mal wieder richtig cool, aus dem vorherrschenden Schema auszubrechen!

Und was meint Ihr? Alles immer zu seiner Zeit oder fremdelt Ihr farbtechnisch auch mal ganz gern?

Festliche liebste Grüße,

Alice
     

Gewinnerverkündung!

Ciao Ihr Lieben,

zuerst möchte ich mal ein riesiges Dankeschön an Euch loswerden!
Eure lieben Worte in den Kommentaren zu meinem Gewinnspiel haben mir 1000 Lächeln ins Gesicht und gleichzeitig auch einige Rührungstränchen in die Augen gezaubert....
WOW, Ihr seid einfach die besten, liebsten, herzlichsten  und tollsten LeserInnen der Welt und ich würde jede einzelne jetzt gerne ganz fest drücken - also mach ich das im Geiste einfach mal! *drück*drück*drück*

Nachdem die Glücksfee aus ihrem Kurztrip nach Dänemark (da ist es nämlich die ganzen letzten Tage auch Sommer gewesen, während wir hierzulande im Ostfriesen-Nerz herumgelaufen sind!) wieder zurückgekehrt ist, habe ich sie sogleich bemüht, hier tätig zu werden und eine Gewinnerin auzulosen.



Meinen Beauty-Pokal gewonnen hat..... (Trommelwirbel)....

Alexa Jana

Herzlichen Glückwunsch
Bitte schicke mir eine Mail mit Deiner Adresse an: alicedonat(at)gmail(dot)com
bis spätestens Dienstag, dem 15.07.14 - sonst muss die Glücksfee nochmal ran und neu auslosen...;)

Und an alle die dieses Mal nicht gewonnen haben - das nächste Gewinnspiel kommt bestimmt.

Glückliche liebste Grüße,

Alice