Mittwoch, 30. April 2014

(gelackt) Sweet Color - 031

No No Nude.... 


Ciao Ihr Lieben,

was höre ich da? Seit fast genau 1 Jahr lackieren wir uns mit Lena und Cyw bei "Lacke in Farbe... und bunt" durch alle Schattierungen, und zum Jubiläum gibts ausgerechnet... Beige! Das ist ja für mich, als würde ich ´nen Bügeleisen zum Geburtstag bekommen - "gaaaanz große Freude" (Sarkasmus OFF)!



1 Schicht essie - Rock Solid
2 Schichten Sweet Color - 031
essence - express dry drops (da Nailart in Planung)

Den Lack habe ich schon vor geraumer Zeit mal beim Bornprettystore gekauft für irgendwas um die 4 Euro. Also mal wieder ein Wartekisten-Passagier.



Jetzt fragt Ihr Euch sicher, warum ich mir nen beigefarbenen Lack extra aus dem fernen Asien bestelle, wenn ich doch so ein Nudelackverweigerer bin?
Diese Frage ist durchaus berechtigt! Der Grund ist, dass ich einen richtig hellen Creme-farbenen Lack gesucht habe. Also quasi fast weiß, aber nicht ganz weiß. Und auf dem Foto der Bornpretty-Seite sah der auch genauso aus, nur in natura war er´s nicht.



Jetzt wollte ich den mal testen, von wegen ganz neue, unbekannte Marke und so... und für mein >Real Flowers-Nailart< hab ich mir das ganz gut vorgestellt als Basis. Da war es mir sogar wumpe, dass der Lack mit 2 Schichten nicht super opaque war und nen seltsamen, süßlichen (Nomen est Omen??) Geruch verbreitete.

Der irre Hammer an der Sache kommt aber noch: ich fand das garnicht übel mit beigefarbenen Nägeln, und das hat mich an der ganzen Sache am meisten überrascht! Manchmal krieg ich echt Angst vor mir selber. Ich mein, beim Lackieren denke ich noch "Toss-Kiste, Toss-Kiste, Toss-Kiste, aber zackig!" und dann bin ich 1 Tag damit unterwegs und finds - akzeptabel... nein, mehr sogar... richtig cool...
Wenn das schlimmer wird, wünsch ich mir bald wirklich noch das berühmte Bügeleisen zum Geburtstag (und lass mich dann einweisen...)



Aufgrund der eher mäßigen Eigenschaften, die mangelnde Deckkraft die man hier (vor allem auf dem Mittelfinger) sehr deutlich sieht, tosse ich ihn trotzdem. Da kann ich einfach nicht anders, und so ne seltene Gattung sind Beigelacke auch nicht. Aber ich freunde mich scheinbar langsam mit denen an.... verrückt.
An den geilsten Beigelack der Welt kommt er eh nicht ansatzweise ran...

Kennt Ihr diese Marke und habt Erfahrungen damit? Und was meint Ihr so zu Beige und Nude auf den Nägeln?

Verwirrte liebste Grüße,

Alice
       

Dienstag, 29. April 2014

(Nageldesign) Real Flowers

Ciao ihr Lieben,

das Nagelstyling, das ich Euch heute zeige, stand schon irre lange auf meiner "To-Do-Liste" in Sachen Nagelkrams. Im Winter lässt sich das nur halt schlecht umsetzen, weil man echte Blüten benötigt... ich meine die aus dem Garten, nicht die aus der Kellerdruckerei;D

Zum Glück haben wir so tolles Wetter hier zur Zeit, das ist ja fast wie Sommer! So machte ich mich am vergangenen Wochenende ans Werk.

Zusätzliche Motivation hatte ich mir dann noch bei Catlicious goes Natural und ihrem sagenhaften Frühlingsgewinnspiel geholt - schaut doch mal bei ihr vorbei;)



Ursprünglich hatte ich diese Idee bei Jutjube bzw. dort bei Cutepolish aufgegriffen, dort sieht es aber komplett anders aus - obwohl sie auch Vergissmeinnicht für ihr Design verwendet.



Bitte entschuldigt auch meine trashige Nagelhaut und die Ränder - aber ich sach halt immer NO zur Bildbearbeitung!



Die Blüten hab ich im Garten meiner lieben Erzeuger gesammelt und für 2 Tage getrocknet. Meine Nägel hatte ich vorher mit einem Nudelack (dazu morgen mehr, zwinker zwinker) grundiert, um eine möglichst ebene Fläche für die niedlichen Blümchen zu haben.
Mit etwas essie - Good to Go als "Kleber" kamen die getrockneten Blüten drauf. Dann habe ich zuerst mit dem alessandro Pro White überlackiert, da es aber noch nicht geebnet war, kam auch noch der Sally Hansen InstaDri dazu.



Also ne ganze Menge Zeug für so ein paar kleine unschuldige Blümelein:)
Die Haltbarkeit war nicht die dollste und leider sind die Blüten recht schnell ausgeblichen und sahen dann alle so aus wie der Ringfinger meiner linken Hand hier, der war von Anfang an so hell:



Was soll ich sagen - die Sache an sich ist echt süß, aber an der Umsetzung muss ich noch feilen! Beim nächsten Mal versuch ich´s auf ner weißen Basis, dann kommen die Blüten hoffentlich besser raus.

Und wie gefällt Euch die "rein pflanzliche" Nailart?

Botanische liebste Grüße,

Alice
     

Montag, 28. April 2014

(gelackt) essie - Toggle to the Top

Gala-Abend auf See... 


Ciao ihr Lieben,

auf meiner Kreuzfahrt bin ich doch tatsächlich hier und da im Land des Aufbrezelns gewesen... und so manche Lady (vornehmlich etwas älteren Semesters) hat sich für die gelegentlich angesetzten Gala-Abende doch tatsächlich in langer Abendrobe gewandet.
Meiner einer ist da eher "Fraktion Cocktaildress" oder "Abteilung Kleines Schwarzes", so ein richtiges "Oscar-Verleihung-taugliches" Abendkleid besitze ich zugegeben nicht mal... meine Garderobe war aber völlig in Ordnung und ich bin nicht als "Underdressed of the Month" negativ in die Annalen der Kreuzfahrt-Geschichte eingegangen!

Mein zumeist höchst elegantes Nagelstyling hat´s nämlich voll rausgerissen:)


1 Schicht essie - Rock Solid
2 Schichten essie - Toggle to the Top
1 Schicht Sally Hansen - InstaDri



Den Lack hatte ich z.B. zum Kleinen Schwarzen kombiniert und fand das sehr passend. Die schöne dunkelrote Farbe mit den helleren roten Glitzis ist dezent und elegant genug, ohne langweilig zu wirken und für mich wirklich eine gute Wahl wenns etwas vornehmer sein darf.



Das Auftragen war dann aber eher von der schäbigen Sorte...
Ich vermute mal, echte Himbeermarmelade lässt sich ähnlich scheiße lackieren wie dieser Lack, der nur wie Himbeermarmelade aussieht. Klumpig-zäh statt smooth und gleichmäßig konnte die Konsistenz von Toggle... mich alles andere als überzeugen.



Da kam keine Gemütlichkeit auf! Dass der Lack hier auf meinen Fotos eine halbwegs vorzeigbare, glatte Oberfläche an den Tag legt, haben wir einzig und allein dem Top Coat zu verdanken. Was wäre ich bloß ohne meinen InstaDri...!?!
Vielleicht sollte der Lack eigentlich "Toggle to the Top-Coat" heißen, aber das passte nicht komplett aufs Etikett? Dann wäre ja der Fall klar gewesen, dass man hier unbedingt einen guten Überlack braucht und man wäre vorgewarnt!



Ich persönlich bin aber nicht nachtragend, und bei entspannten Seetagen mit haufenweise Sonne, blauem Himmel und Meer um mich herum (sowie die Aussicht auf ein köstliches Gala-Abendmenü) schon gar nicht:)
So hab ich es mir an Deck mit nem Aperol Spritz, meinem Kindle und meinen Himbeermarmeladen-Nägeln gemütlich gemacht. Land in Sicht? Och nö, geht auch ohne!

Was meint Ihr zur Frühstückskonfitüre zum Aufpinseln? Habt Ihr den Lack und findet Ihr den auch so zickig?

Gala-eske liebste Grüße,

Alice
    

Freitag, 25. April 2014

(gelackt) essie - No more Film

Am Strand von Langkawi... 


Ciao Ihr Lieben,

auf gehts, packt Eure Bikinis und Pareos ein, es wird heiß!
Wir liegen heute am malaysischen Strand, bei über 30 Grad und einem hellblauen Meer so warm wie ein Jacuzzi. Ab und an rauscht ein Jet-Ski vorbei und aus der offenen Fressbude im Hintergrund kommt gelegentlich eine Brise Knoblauchduft geweht.

Der Sand ist schon mittags so aufgeheizt, dass man nur in Flip Flops vom persönlichen Handtuchlager zum Wasser gehen kann, sonst werden einem die Fußsohlen gegrillt. Apropos Liegeplatz - gar nicht so einfach, ein gutes Plätzchen im Schatten zu finden!
Wir liegen unter tropischen Bäumen, die irgendwelche Pflanzenteile regnen lassen - hab mich zuerst richtig verjagd, so tief war ich in meine Strandlektüre versunken...

(der sexy Beachboy rechts ist leider nicht meiner...xD)

1 Schicht essie - Rock Solid
2 Schichten essie - No more Film (Sure Shot-Resort-Collection Spring/Summer 2012)
1 Schicht Sally Hansen - InstaDri




Der Lack kam vor ca. 2 Jahren durch unser aller Lieblings-Auktionshaus zu mir, zusammen mit den anderen Nuancen der Kollektion. Hier in Deutschland glänzen die Resort-essies ja vornehmlich durch Nicht-Vorhandensein.
Im Minifläschchen befindet sich also der amerikanische Minipinsel, und da sich der Lack auf der gut deckenden, aber auch sehr zähen Seite befindet, war der Auftrag ein echter K(r)ampf. Das beweisen die unsauberen Ränder...



Die Farbe selbst ist ein schickes, dunkles Creme-"Blurple", also eine Mischung zwischen Dunkelblau und Violett, wobei auf den Fotos eher der Blauanteil rauskommt.



Mitgenommen habe ich ihn, weil ich mich beim Koffer packen grundsätzlich auf meine Sammlung an Miniatur-Lacken gestürzt habe - und da gab es wirklich viele, die ich entweder noch nie getragen oder noch nie hier gezeigt habe. Die werden wir dann in der nächsten Zeit mal gemeinsam durchkauen:)



No more Film würde ich ja ganz frei als "jetzt mach mal keinen Film hier" übersetzen - dafür muss ich aber beim nächsten Lackieren vorher zum Verdünner greifen, sonst wird das nen mächtiger, ganz übler Film!
Der Ton ist (wie die meisten essies, ähem...) nicht ultra-revolutionär, aber ansehnlich und hat mir auch auf meinen frisch gekürzten Nägeln gut gefallen. Für Einsätze im Reisegepäck ist die kleine Größe eh perfekt, also ich behalt ihn!



An Langkawi hab ich noch so schrullige Erinnerungen - wie die hohen Preise im der Parfümerie-Abteilung des dortigen Duty Free, eine Bau-Ruine, die ein Luxusresort mit Eröffnung 2014 versprach... aber sehr freundliche, nette Menschen und eine herrlich relaxte Stimmung am traumhaften Strand!
Ob ich dort für längere Zeit hinfliegen würde? Wohl nicht, aber es war ein wunderbarer fauler Beach-Tag:)

Aufgeheizte liebste Grüße,

Alice
   

Donnerstag, 24. April 2014

(gelackt) essence - Power Girl

The Power of Love... 


Ciao Ihr Lieben,

bevor ich Euch (hoffentlich ab morgen) auf eine lucky-lackige Reise um die halbe Welt mitnehme, gibt´s heute ganz fix noch meinen mittelblauen Beitrag zu "Lacke in Farbe... und bunt" von Lena und Cyw.
Also, voilà - the blue side of life, and of essence;)



1 Schicht Sally Hansen - Miracle Cure
2 Schichten essence - Power Girl (Superheroes-TE November 2013)
1 Schicht Sally Hansen - InstaDri

Als ich den Lack getragen habe, war mein Liebster so unglaublich begeistert von der Farbe und immer, wenn ich umlackieren wollte, hat er mich bequatscht und fast schon angefleht, diese Farbe doch noch einen Tag (und noch einen... und noch einen) zu behalten und nur auszubessern. So bin ich über ne ganze Woche damit rumgerannt bis er wirklich nicht mehr zu retten war. Auf den Fotos sieht man daher evtl. einige Abnutzungsspuren bzw. Tipwear - ich hab aber schon die "besten" rausgesucht:)

Also widme ich diesen Post dem Mann meines Herzens und singe ein wenig dazu...


"The power of love
A force from above
Cleaning my soul
Flame on burn desire
Love with tongues of fire
Purge the soul
Make love your goal...."




Meistens ist der Lack wirklich strahlend blau, und aus dieser Tatsache zieh ich jetzt mal kackfrech meinen Berechtigungsschein für die aktuelle Vorgabe "mittelblau".

Dass Power Girl auch ganz anders kann, bleibt einfach mal unter uns, OK?;)



Seht Ihr das auch so, dass essence mit diesem Lack mal ein ganz großer Wurf gelungen ist?
Auch wenn das Farbenspiel nun nicht ganz an nen regenbogenbunt schillernden Ölfleck ranreicht - für die deutsche Drogerielandschaft ist das schon eine außergewöhnliche Nuance.
Schatzi begeistert, ich begeistert... klarer Fall von LuA-Take würde ich sagen!

Powervolle liebste Grüße,

Alice
     

Montag, 21. April 2014

(gelackt) Manhattan - 71S

Osternest Ahoi! 


Ciao Ihr Lieben,

ich glaube, ich hab noch nie ´ne Mani "Nail of the day" bzw. NOTD getauft und außerdem ist es auch noch unhöflich, den Satz gleich mit "ich" zu beginnen, aber beides passt heute irgendwie.
Es geht nämlich um meine brandaktuellen österlichen Nägel - sogar mit Motiven:)




1 Schicht essie - Rock Solid
2 Schichten Manhattan - 71S
1 Schicht Sally Hansen - InstaDri
Water Decals zuerst mit agnès b. - Top Brillant überzogen, anschließend mit InstaDri versiegelt.

Liege ich komplett daneben, oder gab es diesen Lack schon einmal unter dem (unwesentlich schmeichelhafteren) Namen "Green Chai" in der Blogger-Edition anno 2012?
Damals hatte ich ihn verpasst und war froh, ihn als Repro in der normalen Manhattan-Theke wieder zu finden.




Zum Hasenfest finde ich ihn sehr schön, hat mit viel Phantasie was von "grüner Wiese mit vielen bunten Ostereiern", findet Ihr nicht auch?
Und da man Water Decals mit Ostermotiven nun nicht wirklich häufig benutzen kann, kamen die unweigerlich zum Einsatz und ich habe mir einen Ringfinger, einen Zeigefinger und einen Daumen damit verschönert.

Der Lack selbst ist dabei zwar angenehm zu lackieren und trocknete auch flott - brauchte jedoch 3 Schichten um wirklich gut zu decken. Seltsamerweise fand ich das aber nicht weiter wild, da es echt schnell ging und der Lack sich keine weiteren unnötigen Rumzickereien leistete.
Zur Haltbarkeit kann ich nur sagen - seit Karfreitag Abend schlägt er sich wacker, hat sowohl einen feucht-fröhlichen Sondereinsatz am Osterfeuer sowie sämtliche Osterbrunches, sonstige Fressereien, Eier-Kick-Kommandos und Soleier-Attacken bestens überstanden!

Die bunten Glitzerteilchen tun ihr übriges in Sachen "Sympathiefaktor", ich finde den Lack wirklich witzig und ich gebe ihm mit Vergnügen ein frühlingshaftes LuA-Take!




Wünsche Frohe Ostern gehabt zu haben....

Hasenzahnige liebste Grüße,

Alice
      


Samstag, 19. April 2014

(unterwegs) 100 Orchids

- statt Hasen. 


Ciao Ihr Lieben,

in Singapur gibt es - wie in vielen anderen Städten auch, logen - einen Botanischen Garten. Der ist an sich schon toll angelegt, aber besonders schön ist der eingegliederte Orchid Garden. Da geht jedem Orchideenfan garantiert einer ab, das könnt Ihr mir glauben!

Zum Osterfest möchte ich Euch dieses Jahr mit wunderschönen Orchideen beschenken - schließlich ist die Farbe des Jahres "Radiant Orchid"! - und jetzt, getreu des Mottos "Lasst Blumen sprechen",  meine Orchideenbilder für Euch.

















 






                                                                                                                       

   
                       






                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           
Ich hoffe, mein kleines Ostergeschenk gefällt Euch, Ihr habt eine erfolgreiche Ostereiersuche und könnt die Feiertage gemütlich mit euren Lieben verbringen!

In diesem Sinne - alles Liebe für Euch, mit

hasenohrigen liebste Grüßen,

Alice
  

Freitag, 18. April 2014

(unterwegs) MAC + mehr geshoppt

Ciao Ihr Lieben und einen zünftigen Karfreitag,

da sich meine Anwesenheit hier zuhause eher auf das Physische beschränkt, weiß ich gar nicht recht, womit ich bei meinen Reiseerzählungen anfangen soll, die Eindrücke schwirren in meinem Schädel umher wie ein Hornissenschwarm auf Ecstasy!

Vielleicht kurz meine Stationen: angefangen hat es in Singapur (was für eine Stadt!!), anschließend ging es nach Malaysia, Thailand (Phuket), Sri Lanka, Indien (Kochi, Goa und Mumbai), Vereinigte Arabische Emirate (Abu Dhabi und Dubai), Oman, Jordanien, durch den Suezkanal, Sizilien und endete schließlich auf dem italienischen Festland.
So viele Orte in relativ kurzer Zeit lassen Euch bestimmt schon vermuten, was ich unternahm - ich war auf einem Schiff unterwegs und habe alles ganz bequem per Kreuzfahrt abgeklappert:)

Meine erste Tour in Singapur führte mich in die Mall VivoCity (mehr dazu offiziell hier) und dort magisch angezogen unweigerlich in den MAC-Store:)
Da die Preise etwas unter dem deutschen Niveau liegen, habe ich auch gleich so einiges von meiner langgehegten Wunschliste eingekauft...


(entschuldigt bitte das unvorteilhafte Foto, Kabinenlicht ist nicht gerade das Gelbe vom Ei für Blogfotos!)

Mein wurden:
der Pinselreiniger (hatte keinen mitgenommen...), die 15er-Pro-Leerpalette plus Lidschatten-Inlay, das Mineralize Blush "Azalea in the Afternoon" (A Fantasy of Flowers-LE), Studio Fix Powder Plus Foundation NW 20 (endlich!!), Brauenstift Fling weil ich meinen glatt vergessen hatte -> Weltuntergang;D, Lip Pencil Dervish, Lidschatten-Refills All that Glitters und Twinks sowie zwei Pinsel - den #168 für die Wangen und den #228 für die Augen.

Und weil ich eine so gute liebe nette (hähä) Kundin war und so viel gekauft habe (schon eher!), gabs noch einen Lippie und sogar noch einen Paint Pot (Jubel, so musste ich den nicht kaufen was ich ja vor hatte!!) gratis geschenkt. Das sollten sie hier auch mal machen - aber nee, wir Deutschen haben ja zuviel Geld...
Mit allen Goodies und Tax Free-Refund hab ich so ungefähr 70,- Euro gespart.
Verrrrdammt, warum muss man eigentlich immer erst was ausgeben um was sparen zu können??
(Thought of the day)

In den Vereinigten Arabischen Emiraten ist Kosmetik übrigens nicht günstiger als hier bei uns - das gilt für MAC und eigentlich alle Highend-Marken die ich mir so angeschaut hatte. Lohnt also evtl. höchstens im Duty Free wenn man da hinfliegt. Gut, dass ich meinen MAC-Einkauf also schon erledigt hatte! (*3 bis 4 Kreuze mach*)

Aber auch andere Dinge waren in Singapur gut zu haben:



Im Topshop nahm ich mir mal diese Miniringe mit, die auf dem oberen Fingergelenk getragen werden - kennt Ihr die? Hab nur immer das Gefühl ich verlier die, also nicht sehr bequem aber stylish, ne.
Meine Rundbürste war versehentlich auch daheim geblieben, also musste ich eine neue kaufen - die Beschreibung liest sich wie frisch aus der Raumfahrt, also die hat die Nano-Silber-Technologie mit negativen Ionen, sehr beeindruckend...
Asiatische Kosmetik in Form von Sonnencreme für das Gesicht mit SPF 56 und einer Anti-Pigmentflecken-Creme, beides von Bio-Essence, musste mal sein, ich finde diese Asia-Sachen hochinteressant!
Da ich über Real Techniques-Pinsel für umgerechnet ca. 10-12 Euro pro Stück stolperte, kam ein Blush- und ein Powder-Brush mit.
Und Haargummis (hier im wahrsten Sinne, die sind wirklich aus Gummi!) brauche ich sowieso immer:)


Die weitere Reise war ich dann echt sparsam -



So kam nur noch eine Kokosseife aus Thailand dazu; in Civitavecchia gab es eine hübsche Theke von The Balm und ich habe mich für das Instain-Blush in "Toile" entschieden. (Hammerpost dazu übrigens hier by Jettie)
Den Sally Hansen-Lack "Palm Treat" fand ich in Abu Dhabi und den L´Oréal-Lack "Lemon Meringue" auch in Civitavecchia.
Zum guten Schluss dann noch den Illusion d´Ombre von Chanel in "Diapason" (Huhu, Wishlist!) am Mailänder Duty Free aufgestöbert und das wars schon!


Wie immer macht mir shoppen im Ausland am meisten Spaß und außerhalb der "Servicewüste Deutschland" sind die Verkäufer/innen oft viel netter und es gibt so tolle Aktionen, Rabatte und Goodies da können wir hier von träumen. Wehe ich komm bald mal in die USA, da ist das bestimmt noch krasser.

Lasst ihr Euch unterwegs auch eher zum Powershoppen verleiten als hierzulande?

Morgen gehts weiter mit was ganz anderem, also genießt den kargen Freitag!


Physisch anwesende liebste Grüße,

Alice
     

Donnerstag, 17. April 2014

Been around the World...

Ciao Ihr Lieben,

zu später Stunde ganz kurz und schmerzlos ein Lebens-Zeichen meinerseits.
Das Warten hat ein Ende denn ich bin wieder im Lande. Wo ich so lange war? Bitte sehr, eine kleine Vorschau mit einigen Highlights meiner Drittel-Weltreise:

Singapur...
(hier das Marina Bay Sands-Resort, rechts davor das Art-Science-Museum)




Mumbai...
(hier das Gateway of India)




Abu Dhabi...
(hier die Sheik Zayed-Moschee)




Dubai...
(hier der Blick auf das Burj al Arab-Hotel vom Souk Madinat Jumeirah)




Petra (Jordanien)...
(hier das Schatzhaus Al-Khazneh, wer kennt es nicht aus "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug"?)



Mehr über die Stationen meiner Reise und sowieso also in Kürze wieder hier an altbekannter Stelle - ich würde mich freuen wenn Ihr weiter dabei seid!

Dicken Knutscher,

Alice