Donnerstag, 19. September 2013

(Erfahrungswerte) Lancôme Génifique

Ciao Ihr Lieben,

auf der wahnwitzigen Suche nach ewiger Jugend, Schönheit und Durchgeknalltheit, auf der ich mich seit mehreren Jahren befinde, stolperte ich vor einiger Zeit über Lancômes neue Wunderwaffe: die Serie Génifique, die die Jugendlichkeit aktivieren soll.


Und so beschäftigte ich mich eine ganze Weile mit diversen Produkten dieser Serie: ich öffnete Verpackungen, schraubte Tiegel auf und zu, träufelte mit einer Minipipette usw. Man könnte auch sagen, ich habe 3 Produkte jeden Morgen als Tagepflege verwendet. Meine Testobjekte waren:


Lancôme Génifique
- im Tiegel: Génifique Crème (Tagespflege)
- im Fläschchen: Advanced Génifique Konzentrat
- im Sachet: Génifique Yeux Augenpflege

Facts:)

Herstellerversprechen:
DIE JUGEND STECKT IN IHREN GENEN.

Lancôme entwickelt die erste Pflege, die die Tätigkeit unserer Jugend-Gene ankurbelt*. Die Haut strahlt von innen heraus und findet zu ihrer ursprünglichen Qualität zurück. In nur 7 Tagen** ist sich sichtbar verjüngt.

*In-vitro-Tests zu den Inhaltsstoffen. **Zufriedenheitstest – 34 Frauen. (Quelle: www.lancome.de, inkl. Schreibfehler:D)

Inhalt/Preis:
Crème (Tagespflege) 50ml - 73,- Euro
Konzentrat 30ml - 79,50 Euro oder 50ml - 102,- Euro
Augenpflege 15ml - 53,- Euro

Meine Probanden kamen aus einem Set, welches ich für 9,95 Euro bei Douglas erworben habe. Enthalten waren 15ml der Tagescreme, 7ml des Konzentrats und 1ml der Augenpflege.
Das hört sich wenig an, doch sind die Produkte sehr ergiebig und ich konnte sie 3 Wochen (die Augenpflege knapp 2 Wochen bei homöopathischer Dosierung;D) lang ausgiebig begutachten.

Inhaltsstoffe:

Die Übersetzung könnt Ihr wie immer bei Codecheck nachlesen, nur soviel sei gesagt - es sind Silikone und Konservierungsmittel enthalten.

Inwieweit man das verwenden möchte, bleibt jedem selbst überlassen.

Für meinen Teil finde ich es als Tagespflege noch "OK" bzw. akzeptabel. In der Nachtpflege möchte ich das nicht mehr, um den natürlichen nächtlichen Regenerationsprozess der Haut nicht einzuschränken.


Die Konsistenz kann man hoffentlich ganz gut erkennen bei meinem Creme-Swatch:)


Die Tagescreme (und ebenso die Augencreme) hat eine sehr leichte, gel-creme-artige Konsistenz. Sie lässt sich dadurch sehr leicht verteilen und zieht sofort ein und eignet sich gut als Unterlage für Make-up.
Das Konzentrat/Serum ist im Grunde genommen völlig durchsichtig und sehr flüssig. Dadurch wird es wirklich sofort von der Haut aufgenommen.

Ich habe die Produkte morgens nach der Gesichtreinigung/dem Gesichtswasser in dieser Reihenfolge aufgetragen: zuerst eine Pipetteneinheit des Konzentrats, eine winzige Menge der Augenpflege und dann mit einem kleinen Spatel eine ca. haselnussgroße Menge der Tagespflege.

Den Pflege-/Wohlfühlfaktor bewerte ich bei meiner Mischhaut gerade noch als ausreichend. Im Wangenbereich unter den Augen habe ich aber sehr trockene Partien und es geht gerade noch. Im Winter, wenn meine Haut lauter nach Pflege schreit, wäre das sicher zu wenig - und mMn sogar eher gefährlich, da bei Minusgraden der wässrige Gel-Anteil innerhalb der Haut zu Mikro-Erfrierungen führen kann (sofern man nach draußen gehen muss).
Bei trockener Haut würde ich diese Pflege generell nicht empfehlen, da reicht sie sicher nicht aus.

Der Duft ist leicht chemisch, für meine Nase nicht angenehm, aber er verfliegt zum Glück schnell.


Ein "Mehr" an Jugendlichkeit, die ja in meinen Genen stecken soll (such such, ja wo ist sie denn), habe ich durch diese Pflege nicht wieder erlangt. Ich konnte nicht bemerken, dass kleine Fältchen weniger wurden, sich die Elastizität der Haut oder die Größe/Sichtbarkeit meiner Poren verbesserte.

Für mich ist die Génifique-Serie leider nur wieder eine teure Variante, durch Silikone einen eventuellen Kurzzeit-Effekt herzustellen. Den hatte ich aber nicht einmal. Ich glaube nicht, dass diese Pflege langfristig eine Anti-Aging-Wirkung hat - und würde sie mir auch nicht in Fullsize kaufen. Das Wort "Genforschung" ist bei mir auch irgendwie negativ behaftet und wenn das im Zusammenhang mit ner Gesichtspflege auftaucht, au weia! Sorry Lancôme, aber ist meine ehrliche Meinung.

Die Suche nach ewiger Jugend und Schönheit geht also weiter - die Durchgeknalltheit dagegen, die hab ich mit Sicherheit bereits gefunden!

Was haltet ihr von Anti-Aging und den Blüten, die die Kosmetikindustrie da so treibt?

Gen-erell gen-etische liebste Grüße,

Alice

    

Kommentare:

  1. sehr interessant. was lancome und co immer versprechen, besonders mit ihren ewig langen und erstmal beeindruckend klingenden namen, hat mich schon lange mal interessiert. danke für deinen bericht. klingt ja richtig schlau, wenn du von mikro-erfrierungen berichtest; das war mir auch neu. :)

    ich bin ja nun in dem alter, wo es so langsam mit den fältchen losgeht und ich muss sagen, mich stört das noch überhaupt nicht. hab zwar schon paar, aber pff. nichtsdestotrotz habe ich eine anti-falten creme hier rum liegen, die war aber ein notkauf, weil ich neue creme brauchte und die mir als erstes über den weg lief.und in meiner dm lieblinge box war heute eine von olaz. ich werde sie mal ausprobieren, verspreche mir aber davon keine besserung. so wie von allen cremes, die das versprechen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wär ja auch zu schön!! N bissel cremen und ne 80jährige hätte wieder die Haut wie mit 20!
      Leider klingen viele vollmundige Herstellerversprechungen genau so, aber wers glaubt...

      Ich sag mir auch, ich steh zu meinen Lachfältchen, was soll ich denn in meinem Alter mit so nem Babyface? Wäre doch lächerlich:D

      Löschen
  2. Blablabla Jungbrunnen Blablabla Kuhmist Blablabla Gummibärchen Blablabla Fliegenpilz Blablabla - sorry :x
    Aber das ist so mein Eindruck von diesen ganzen idiotischen Pflegeversprechen sämtlicher Cremes habe...

    Da wird irgendwelches Zeugs gefaselt, man wirft irgendwelche pseudochemischen Begriffe ein, die megacool klingen sollen und auf einmal alle Probleme beheben, die man hat (inklusive Übergewicht!). Wth sind bitte Jugend-Gene?

    Dass die Creme dich jetzt nicht 120 Jahre jünger macht, wundert mich ehrlich gesagt wenig - auch Lancôme kocht halt nur mit Wasser und egal, wie sie ihr Cremchen nennen, das Zeug ist kein Wundermittel. Auch keine andere Creme ;) Und die meisten davon können auch nur äußerlich kaschieren - weil man eben nicht so einfach "von innen" alles verbessern kann. (Wer glaubt denn das Märchen, dass man mit drei Mal cremen alle Falten weggecremt kriegt? Das geht vielleicht mit Schnippelei oder Botox oder so - aber nicht mit "normalen" Mitteln...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh Mist verdammt, wo ich doch so auf mindestens ne 100 jährige Verjüngung gehofft hatte!!xD

      Eigentlich müsste man mal die "lustigsten" pseudo-wissenschaftlichen Versprechungen sammeln. Wenn ich jetzt in diesem Fall nochmal so drüber nachdenke - ne Creme die auf die Gene wirkt, WOW, Star Trek ist nichts dagegen! Warum gibts dann eigentlich noch keinen Replikator der mir immer mein Lieblingsessen rauswirft?? Von den ganzen coolen Raumschiffen mal ganz zu schweigen!?! Warp-Antrieb, Beamen, Hallo???

      Ansonsten - "Amen, Schwester!!!"

      Löschen
    2. Ich frage mich ja, ob diese Genwirkung dann eigentlich rückwirkend ist? :x So timewarp-mäßig? (Ansonsten macht das ja keinen Sinn - Gene wirken ja nicht "sofort", das dauert ein bisschen...)

      Das Traurige ist ja wirklich, dass so viele daran glauben, dass Produkt X ihnen dabei hilft, "ihr Leben zu verbessern" und mit einem Mal alle Probleme aus der Welt schafft: *schwupps* mehr Haare, *schwupps* mehr Volumen - *schwupps* keine Falten... Gnarf!

      Löschen
  3. Sehr interessanter Bericht. Ich finde es auch immer wieder spannend, was die Hersteller einem alles so versprechen. An Wunder glaube ich allerdings nicht und viele Produkte sind eh viel zu teuer als das ich sie je ausprobieren würde.
    Falten, die schon da sind, bekommt man wohl mit keiner Creme der Welt weg, allerdings fände ich es interessant zu wissen, inwiefern man vorbeugen kann.

    Ich würde mich gerne mal vergleichen: ich in 50 Jahren mit täglichem Antifaltencremen und in 50 Jahren ohne Creme : D Lustig, wenn es keinen Unterschied gemacht hätte.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Versuch würde ich auch gern machen, bzw. wie ich heute aussehen würde wenn ich keine Kosmetik-und Schminketante geworden wäre! Schade dass man das wohl niemals rausfinden wird....

      Liebe Grüße!

      Löschen
  4. Ich hatte das Serum mal in einer Box of Beauty als Probe (5 ml) und fand es, ehrlich gesagt, ganz furchtbar. Ich habe extrem fettige Haut davon bekommen! Ich finde es interessant, dass du mit Mischhaut sagst, dir ist die Pflege zu wenig. Mit meinen fast 45 Jahren und ebenfalls Mischhaut war mir schon das Serum viel zu reichhaltig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh das ist ja fies! Wie gut dass es nur ne Probe war, stell dir mal vor du hättest dir das Fullsize gegönnt und dann sowas... ein Alptraum!
      LG

      Löschen
  5. hm....ich glaube ( oder hoffe ) doch, das es wirklich cremes gibt, die es schaffen könnten, der haut ein bisschen zu helfen, ein paar jährchen länger schön straff und elastisch zu bleiben.....ich gebe da die hoffnung nicht auf! ;-)

    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Hoffnung stirbt zuletzt!
      Wäre echt gut, aber diese Creme ist es wohl leider nicht....

      Alles Liebe!

      Löschen

Herzlichen Dank für Deinen Kommentar!
Wenn du Fragen hast - gern, her damit:) Und sonst: immer recht freundlich bleiben...