Donnerstag, 28. März 2013

(gelackt) essence - Oh my Glitter

... Hasch mich, ich bin der Frühling!


Ciao Ihr Lieben,

jetzt stapfen wir mit Riesenschritten durch Schneereste (und solche die es werden wollen) auf die Osterfeiertage zu, und bevor ich mich in mein kleines Osterhasennest zurück ziehe gibt es noch einen kleinen frühlingshaften Lack an dieser Stelle.

1 Schicht "Titanium"-Basecoat, 2 Schichten essence - "Oh my Glitter", 1 Schicht essie - "Good to go"

Den essence - Oh my Glitter habe ich im Sale zum letzten Sortimentswechsel günstig erstanden, bedeutet also, dass er nicht mehr erhältlich ist (nur für den Fall, Ihr wollt nochmal den ganzen Haul ansehen ->Hier:).
Dabei habe wir hier einen sehr hübschen Vertreter der Gattung "Frühlingslacke", der sich besonders durch a.) eine ansprechende fliederliche Grundfarbe mit b.) farblich äußerst geschmackvolle abgestimmtem Schimmerinterieur hervortut.
Was das auch auf den Nägeln bringt, sehen wir hier:


Genau, Ihr wisst Bescheid, so mag ich das! Leider blieb mir die komplette Schönheit aufgrund des mangelnden Sonnenlichts verborgen, aber da steckt doch Potenzial drin!


Hier nochmal mit Blitz, ja ja, ich weiß, suuuper-Sonnenimitation! Selten so gelacht:-)

Und jetzt haltet mich für völlig behämmert aber ich wage mich mal ganz weit aus dem Fenster und hier den Vergleich zwischen diesem essence-Lack und dem Dior Diablotine!
Denn für beide spricht ganz eindeutig die Tatsache, dass sie einen traumschönen Schimmer auf den Nagel zaubern von dem man (naja also ich) nicht genug bekommen kann.
Gegen beide spricht die Haltbarkeit, auch hier bei essence hatte ich ultraschnell Tipwear zu beklagen.
Zwischen dem Lackieren und diesen meinen Fotos liegen gerade mal einmal schlafen und einmal duschen!


Hier ein Bild von größter Disharmonie - im Fläschchen und auf den Nägeln ganz toller Schimmer - aber gleichzeitig auch fiese Tipwear nach Nullkommanix.

Bevor ich es vergesse - von der Haltbarkeit abgesehen leistete sich der Lack keine weiteren Schwächen, also Deckkraft mit 2 Schichten und Trockenzeit waren völlig in Ordnung!
Wenn ich mir mal ne kleine Macke reinhaue liegt das grundsätzlich an meiner Macke, zu schnell in der Handtasche rumzuwühlen oder andere gefährdende Aktionen für frisch lackierte Nägel machen zu müssen.

Und um jetzt noch ein letztes Mal auf der Haltbarkeit rum zu reiten: es kann wirklich auch an meinen Nägeln liegen (Splissalarm!), gar keine Frage.
Noch dazu die berühmt-berüchtigte Basecoat-Topcoat-Geschichte. Vor allem mit essie - Good to go habe ich schon bei vielen Lacken Shrinking in Reinkultur erlebt. Warum der trotzdem so beliebt ist kann ich mir nicht erklären, aber da ja jetzt Sally Hansen auch in deutsche Drogerien einzieht und mit ihr der fabulöse "InstaDri" könnte sich das durchaus ändern!
Zumindest bei Diorlacken lese ich einfach viel zu häufig auf Blogs, dass sie bis zu ner Woche halten, und das ist dann schon krass. Da würde mich echt interessieren was diese Mädels da drunter bzw. drüber lackieren.
Bei essence lese ich das nicht so oft, hier scheint schon werkseitig eine gewisse Haltbarkeitsproblematik zu bestehen. "Oh my Glitter" gefällt mir aber trotzdem und da ich so eine Farbe auch noch nicht in meiner Sammlung habe gebe ich ihm ein



Mögt Ihr auch so gerne Flieder im Frühling? Und was sind Eure bevorzugten Basecoats und Topcoats? Habt Ihr auch mit verschiedenen Lacken solche Tipwear- oder Shrinking- oder Splitterprobleme? Oder alles schön?

Gründonnerstagige liebste Grüße,

Alice

 

Montag, 25. März 2013

(gelackt) Dior - Diablotine

.... Teufelsbraten!


Ciao Ihr Lieben,

manchmal packt mich ein Produkt in Previews etc. doch so dermaßen an den Eiern, dass jegliches vorhandenes Gefühl von Jagdinstinkt EIN und jegliche Vernunft dabei AUS geschaltet werden. Kennt Ihr das?

1 Schicht "Titanium"-Basecoat, 2 Schichten Dior - "Diablotine", 1 Schicht essie - "Good to go"

So ging es mir bei Dior - 643 "Diablotine". Unbedingt wollte auch ich im Club der Teufelinnen sein! Und so habe ich mich auf die online-Lauer gelegt und konnte ihn mit einem direkten Blattschuss erlegen.
Ob ich ihm auch erlegen bin? Schau´n wir mal!


Jipp, das flasht. Im Sonnenlicht könnte man beinahe denken, die Kiste leuchtet aus sich heraus. Zu meinem Glück hält sich der Orange-Anteil ausreichend in Maßen sodaß es für mich akzeptabel ist. Das ist schon eindeutig rot, Feuerrot, es brennt auf meinen Nägeln und in meiner Seele (sülz)...


Gut, zur oberhammerturbogeilen Farbe muss ich wohl nichts mehr sagen, oder? Doch, etwas noch - wir haben diese Vielseitigkeit dem phantastischen Glimmer (nicht Glitter, wichtig!) zu verdanken, der in der Flasche (Flakon wäre hier wohl die würdigere Bezeichnung, aber da pfeif ich drauf!) mal in Richtung gold...


... und mal in Richtung silber mit bläuchlichem Einschlag geht...


Und man sieht davon sogar was auf den Nägeln! Das lob ich mir....

SO, Ende der Lobpreisungen! Denn es gibt einige Dinge, die ich bei einem Lack dieser Preiskategorie (ca. 22-23 Euronen) verdammt nochmal nicht gutheißen kann - die da wären:

- Er war verdammt dickflüssig. Dabei stand er nun wirklich nicht lange bei mir rum - bestellt, geliefert, lackiert war das! Und man sollte meinen, dass auch das Produktionsdatum nicht allzu lange her ist. 
Nach der 1 Schicht habe ich mich dazu entschieden, es mir nicht unnötig schwer zu machen und habe p2-Nagellackverdünner reingetan. Nur 2 Tropfen, aber immerhin! Danach lief´s wesentlich besser. Trotzdem, what the hell soll den sowas??

- Die Haltbarkeit konnte dann auch nicht überzeugen. Ich habe am Vormittag lackiert und hatte nachmittags bereits die 1. Tipwear am Start. Dabei hatte ich weder geputzt (was´n das??) noch den Garten umgegraben, nen Reifenwechsel bei meinem Auto durchgeführt oder Preisschilder von Ostergeschenken abgeknibbelt.
Null, Nada, Niente! Ich hab nen kleines Workout gemacht und geduscht.
Ein Tag später musste ich dringend Repairarbeiten durchführen. Da er zumindest gut deckt und ganz OK trocknet war das kein Problem - aber haben muss ich das nicht!

In die Farbe und den Effekt auf meinen Nägeln bin ich schwer verliebt - aber the rest can go to hell! Echt jetzt...

Das nächste Mal werde ich es also mit einer anderen Base-/Topcoat-Kombi versuchen. Und hoffen, weil die Farbe eben so ein Burner ist. Scheiß Preis, aber hey, man lebt nur einmal.... Also NUR wegen des Aussehens kriegt er nen knappes:


Wie gefällt Euch die Teufeline? Habt Ihr bei dieser Lackkollektion auch was gekauft - und welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Oder lässt Euch diese ganze Dior-Grütze kalt?


Höllenheiße liebste Grüße,

Alice

     

Sonntag, 24. März 2013

(gelackt) Buntes zum Hasenfest

Ciao Ihr Lieben,

na, wer steigt mit mir in meine kleine Zeitmaschine und reist genau eine Woche weiter vor zum Ostersonntag?

Es gibt nämlich heute ne Ostermani hier zu sehen, gut, "Mani" ist vielleicht etwas übertrieben, zu sowas bin ich nicht wirklich fähig... Also gibts hier keine niedlichen kleinen Häschen und Küken und Lämmchen auf die Nägel gepinselt. Ätsch!


Wozu es bei mir gerade so reicht, sind Layerings. Bitteschön.

Es handelt sich hier um diverse Pastellacke mit einer Schicht OPI - "Fresh Frog of Bel Air" garniert. Der frische Frosch war eigentlich Bestandteil der OPI-Muppets-Weihnachstkollektion 2011. Aber im Frühjahr macht er sich eigentlich noch besser finde ich!


Da ich natürlich keine Zeitmaschine besitze (hätte ich aber gern!) und es sich dementsprechend um meine Osternägel vom letzten Jahr handelt (ach nee, wer hätte das gedacht?!), kann ich nicht mehr mit hunderprozentiger Sicherheit sagen, welche Farben ich hierfür verwendet habe. Und welchen Basecoat, schon gar nicht.
Ich versuchs mal zu rekonstruieren:

Daumen (gelb): H&M - "Going Bananas"
Zeigefinger (rosé): alessandro - "Pretty Ballerina"
Mittelfinger (grün): essie - "Navigate her" (gleichnamige Frühjahrskollektion)
Ringfinger (apricot): essence - "Peaches" (Marble Mania-LE)
Kleiner Finger (hellblau): p2 - "Being in Heaven"

Alle Angaben hier völlig ohne Gewähr!

Und - ja, ich war auch schon während meiner Prä-Blog-Zeit so bekloppt und habe völlig grundlos meine Nägel fotografiert. Wie wir jetzt sehen, war das in diesem Fall aber doch nicht so grundlos. Bekloppt wahrscheinlich trotzdem:)

Was ich dieses Jahr zu Ostern auf den Nägeln tragen werde, weiß ich noch nicht, bin sehr unentschlossen irgendwie.... ein bißchen ausgefallener darfs ja sein aber auch nicht zu kompliziert.... und gut haltbar denn es muss schon von Samstag bis Montag durchhalten...

Habt Ihr Eure Ostermani schon durchgedacht und im Kopf? Oder macht Ihr ne Spontan-Lackierung?
(Und weil ich gaaar nicht neugierig bin - was habt Ihr geplant?)


Vor-Österliche liebste Sonntagsgrüße,

Alice

 

Freitag, 22. März 2013

(gelackt) China Glaze - Beach Cruise-R mit Confettis!

Und noch´n Lobgesang auf den L´Oréal-Topcoat!

"Wir sind die Coolsten wenn wir cruisen, wenn wir durch die City düsen...."

Ciao Ihr Lieben,

vor geraumer Zeit hatte ich das große Glück, noch einen verwaisten L´Oréal-Confettis-Top Coat bei dm vorzufinden und dann habe ich wirklich (peinlich) lange überlegt, welchen Farblack der als erstes toppen darf.
Die Wahl fiel schließlich auf den China Glaze - Beach Cruise-R aus der Neon-Kollektion des letzten Sommers (Sommer - weiß noch jemand, was das eigentlich ist??) - so lange hatte dieser sein Dasein in meiner Wartekiste gefristet, aber jetzt war seine große Stunde gekommen!

Ich hatte ja bei dieser Kombi die Hoffnung, wenn ich mir was niedlich-lustiges und buntes auflackiere, kann ich vielleicht auch den großen Wettermeister da oben zum Schmunzeln bringen damit der uns mal n bißchen mehr Sonne runterlächelt.
Hat auch halb geklappt - die Sonne kam hier und da mal raus, nur leider ist es dabei a***kalt geblieben!
Jetzt muss ich mir also noch was überlegen um diesen Kälteheini endlich zu vertreiben..... Habt Ihr da Ideen?

1 Schicht essence Peel-Off-Basecoat, 2 Schichten China Glaze - "Beach Cruise-R", 1 Schicht L´Oréal - Top Coat "Confettis", 1 Schicht essie - Good to go 

Mir hat es trotzdem gute Laune gemacht! Und zwar von vorne bis hinten, Anfang bis Ende, A bis Z!
Weil, erstmal der China Glaze sich als Prachtexemplar im Verhalten der Deckkraft und Trocknung entpuppte, ebenso war es das reinste Vergnügen, die kleinen schwarz-weiß-Teilchen auf den Nägeln zu verteilen und mit einer großzügigen Lage Good to go erhielt alles eine hochglänzende, glatte Oberfläche und war ratzifatzi trocken.
Um dieses Positivergebnis mit dem Topper dann nochmal zu toppen, hielt sich das Ganze sehr tapfer und erst am 3. Tag waren auffälligere Abnutzungserscheinungen sichtbar und ich habe es genüsslich abpulen können. Das Sahnehäubchen war dann noch, dass meine Nägel irgendwie weniger gestresst aussahen als nach einem Rendezvous mit Nagellackentferner. Da hat sich der wohlweislich verwendete essence Peel-Off-Basecoat als korrekte Entscheidung erwiesen und nen verdammt guten Job gemacht!

hier ist ganz gut zu erkennen, dass sich in dem Confettis-Topper auch noch winzige Silberglitzerteilchen befinden - Liebe<3

Das Alleroberpositivste ist natürlich der Look im ganzen wie ich finde, und wieder einmal hoffe ich, dass mich niemand beobachtet hat wenn ich mit dümmlich-verträumten Schielaugen meine Finger betrachtet habe!


Der Vollständigkeit halber einmal der Beach Cruise-R ohne Topper (auch schon verdammt cool!), ein tolles Sommerpink (hehe kommt schließlich aus ner Sommerkollektion) das voll knallt aber eben zur Abwechslung nicht nach Textmarkerpink aussieht (in der Realität noch viel weniger als es auf den Fotos erscheinen mag). Dazu besitzt er einen bläulichen Schimmer, Geilomat! Dass er nicht hochglänzend trocknet, sondern eher so seidenmatt (weil ganz matt ist das auch nicht), wäre im Soloauftrag nicht mein Ding aber dafür gibts ja Topcoat. Direkt beim Auftragen war er nämlich noch hochglänzend und das sah um einiges verschärfter aus als nach dem Trocknen. Strange Behavior of Neonlacke!


Und wer jetzt hier die Micky Maus findet kriegt noch 150 Gummipunkte obendrauf xD


Wie Ihr merkt, bin ich total begeistert und gebe dem China Glaze - Beach Cruise-R ein fröhliches.....


Topper laufen bei mir ja außer LuA-Konkurrenz aber dieser hier hat mein Herz im Sturm erobert - wenn Ihr auf so ne geile Scheiße abfahrt, holt ihn Euch! Nur 4,95 Euro, in der großen L´Oréal-Theke....

Wie gefällt Euch diese Verbindung? Ich fürchte ja, ich muss jetzt ganz viele verschiedene Farblacke mit diesem Topper zwangsvermählen - würde Euch das extrem anöden?

Punktuell flächendeckende liebste Grüße,

Alice

 

Donnerstag, 21. März 2013

GFC-Leseliste und die anderen Reader....

... der Weg zum Import - vom Dummy erklärt! 


Ciao Ihr Lieben,

da mein Blog wahrscheinlich nicht der Einzige ist den Ihr so lest, habt Ihr sicher schon gehört dass der Google Reader Mitte des Jahres seine Pforten schließt.

Das klingt zwar noch lang hin, aber, Kinder, die Zeit vergeht immer so schnell da könnt Ihr Muddi mal glauben:-)

Also besser schonmal die Leseliste woanders hin verschieben. Hab ich auch schon gemacht (vorsorglich) und wollte Euch kurz erzählen wie selbst ich, der letzte Computerdummy, das hingekriegt habe.

1. Bloglovin´


Wenn Ihr noch nicht dort angemeldet seid, dann klickt bitte diesen Link:
http://www.bloglovin.com/join
und dann entweder "Sign up with email" oder Ihr macht das über Facebook - wie Ihr wollt:-)


Wenn Ihr schon dort registriert seid - klickt einfach auf diesen Link:
http://blog.bloglovin.com/2013/03/moving-from-google-reader-to-bloglovin/
dann werdet Ihr aufgefordert, Euch einzuloggen (ganz normal) und müsst dann einmal bestätigen, dass ihr die Erlaubnis erteilt Eure Daten zu übernehmen.


2. Blog-Connect


Unter diesem Link hier:
http://blog-connect.com/?w=login
könnt Ihr Euch auch entweder mit Euren Facebook- oder mit Euren normalen Google-Login-Daten anmelden. Wenn ich auf den Button mit "Google+ Login" klicke muss ich anschließend noch "Zugriff zulassen" bestätigen - wie das bei Facebook ist weiß ich nicht.

Auf der linken Seite gibt es so nen Balken mit den ganzen Optionen, ziemlich weit unten haben wir da auch "+GFC-Leseliste importieren".
Wenn Ihr das anklickt, erscheint ein Feld wo Euer GFC-Profil gefragt ist. Das bekommt Ihr, wenn ihr im Blogger-Dashboard ganz oben rechts auf Euren Namen/Euer Bild klickt und dann auf "Blogger-Profil".
Wenn Ihr auf Eurer Profilseite seid, kopiert bitte die URL oben aus der Leiste und fügt sie bei Blog-Connect ins Feld ein.
Ganz wichtig hier: die URL fängt beim Blogger-Nutzerprofil an mit https, aber das "s" kann Blog-Connect nicht verarbeiten. Also nach dem Einfügen nochmal ins Feld klicken und das "s" löschen dass Ihr nur http://www.blogger.com..... etc. da stehen habt! Sonst klappt das Ganze nicht.

ein Post ohne Bild ist ja schließlich nichts:-)

Hört sich alles schlimmer an, als es ist - bei Fragen einfach fragen:-)
Wenn ich das geschafft hab dann kann das jeder, echt!

Technische liebste Grüße,

Alice

   

Mittwoch, 20. März 2013

Benefit-Schnapper von der Insel

".... and I am a material girl!!"


Ciao Ihr Lieben,

richtig, Ihr ahnt es bereits - der gemeine Bestellfinger hat schon wieder zwei mal gezuckt und da wir ja alle Leidensgenossinen sind kann ich das nicht für mich behalten=)

Schuld war einer meiner Lieblings-Online-Shops aus dem Vereinigten Königreich: Cosmetics-Skincare.
 >Hier der Link ins Schnäppchen-Paradies;-)
Bei Cosmetics-Skincare hab ich schon oft tolle Schnäppchen von Mac gefunden, das lohnt sich dann sogar mit den Versandkosten. Der Service ist supernett, bezahlen ist ganz unkompliziert mit Paypal möglich und die Lieferdauer liegt bei ca. 1 Woche. Total OK!


Hier der Inhalt meines Päckchens - Benefit "Bella Bamba"-Blush, Maybelline Super Stay 14-Lipstick in 510 "Non-Stop Red" und zwei Goodies waren dabei: die Rimmel-Mascara und ein MNY-Lippenstift in 802A "Material Girl".

"´Cause we are living in a material world, and I am a material girl....."

Ja, ich weiß, ich wollte meinen Bestellwahn eigentlich etwas zügeln - auch wenn ich dekorative Kosmetik von meiner Beauty-Fasten-Aktion schlauerweise (!) schon im Vorfeld ausgeklammert hatte.

Aber ganz ehrlich, Hand aufs Herz - wenn man einen der Benefit-Klassiker überhaupt für £ 14,99 entdeckt (das sind so ungefähr 17,50 Euro) und beim großen "D" kosten die normalerweise 32,95 Euro - da kann man doch gar nicht anders, oder? Ich jedenfalls nicht....
Da ich bei gleichen Versandkosten (die sind nach Einkaufswert gestaffelt) sozusagen noch 5 Pfund "gut" hatte, packte ich für £ 3,49 (also ca. 4,- Euro anstatt bei dm/Rossmann & Co. ca. 10,- Euro) noch den Maybelline Lippenstift dazu.


Auf Bella Bamba bin ich jetzt echt gespannt, das ist mein allererstes Benefit-Wangenprodukt, mega-gehypt auf allen Blogs, und ich glaub schon das ist so´n richtiger Kracher - scheint etwas krümelig zu sein aber die Farbe - ein Goldschimmer-Rosa (kann es sein dass ich ne Schwäche für Roségold-Zeuchs habe? Nur so?) sieht irre toll aus!
Allein die Verpackung in diesem niedlichen bunten Pappkarton gefällt mir sehr gut, sogar ein Spiegel ist dabei, allerdings war der bei mir kaputt. Ich wars nicht - also hat im Zweifelsfall jetzt die Englische oder Deutsche Post die nächsten 7 Jahre Pech!


Und hier die beiden Lippenstifte:
Der Super Stay 14 von Maybelline in Non-Stop Red (rechts) ist ein klassisches, eher helles Rot, so richtig erdbeerig, mit mattem Finish und wirklich extrem langem Halt. Etwas austrocknend, da muss ich unbedingt Pflege drunter packen und mal sehen wie es dann mit der Haltbarkeit steht. Ist mein kleiner Ausgleich, da Mac meine Bestellung mit "Ronnie Red" von den Archie´s Girls einfach so sang- und klanglos storniert hatte. Zur Not muss ich mir dafür irgendwann nochmal das "MAC-Red" holen, das scheint der beste Dupe aus dem Standardsortiment zu sein. Verdammt, Schluß mit solchen Planereien! Muss auch mal gut sein...

Und der MNY "Material Girl" (yeah, so ein cooler alter Madonna-Song, I love it!) links ist ein sehr hübsches beeriges Pink, das aufgetragen echt strahlt, lange hält und schön gleichmaßig verschwindet bzw. sogar stained. Die Farbe vom Swatch trifft es besser als das Foto vom Lippie selbst. Da war ich positiv überrascht - als es bei uns MNY noch gab hab ich mich nie an die Lippenstifte ran getraut... Also Glück gehabt mit der Gratis-Beilage!

Das 2. Goodie, die Rimmel-Mascara, werd ich in den Verlosungstopf werfen - ist eine braune Mascara und damit hab ichs nicht so. Die bleibt also unangetastet:)

Wie gesagt, über den Shop kann ich nur Gutes berichten, ich bestell da schon seit längerer Zeit (und ich krieg jetzt kein Geld dafür dass ich den empfehle!) und alles war immer einwandfrei. Schaut doch mal vorbei....

Oder kennt Ihr Cosmetics-Skincare schon? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Oder könnt Ihr noch andere tolle Online-Schnäppchen-Shops empfehlen?

Materialistische liebste Grüße,

Alice

 

Dienstag, 19. März 2013

(gelackt) Color Club - Metamorphosis

Schönen Gruß von Puck, der Stubenfliege!


Ciao Ihr Lieben,

es grünt so grüüüün - nee, leider nicht da draußen (vielleicht unter der streckenweise immer noch vorhandenen Schneedecke?) aber dafür um so grüner auf meinen Nägeln! Denn Grün ist die Hoffnung...
Wer sich bei Color Club den Lack "Metamorphosis" ausgedacht hat, hat wahrscheinlich entweder zuviel Kafka gelesen oder Anfang der 90er zuviel MTV geglotzt. Die hatten sich nämlich Kafkas Erzählung "Die Verwandlung" zur Vorlage genommen und daraus einen Spot gebastelt. Ziemlich ekelhafte Geschichte!

Der Lack war das zum Glück aber nicht:-) Der hatte schon recht lange in meiner Wartekiste auf seinen Auftritt gewartet, er war mir mal bei einer ebay-Bestellung mit ins Netz gegangen. Color Club kostet da so ca. 2-3 Euro, das ist oft viel zu verlockend;-)

1 Schicht "Titanium"-Basecoat, 3 Schichten Color Club "Metamorphosis", 1 Schicht essie "Good to go"

Wir haben hier einen wunderschön glänzenden, foiligen Grünton, der leicht ins Bläuliche changiert und von daher ist die Assoziation mit Insekten jetzt nicht so wahnsinnig weit hergeholt.
Im Fläschchen ist in bestimmten Ansichten sogar ein Schimmer ins Fliederfarbene zu sehen aber das ist auf den Nägeln nur zu erahnen.
Das Farbenspiel zwischen sattem Grasgrün und Aquablau ist aber auch so schon Hingucker genug!

am linken und unteren Teil des Fläschchens ist der lila-bläuliche Schimmer gut zu sehen

Das Lackieren war an sich OK - aber er ist sehr flüssig und die Deckkraft nicht gerade berauschend (und das ist noch nett ausgedrückt). Wenn ich für viele Lacke einen Verdünner zur Hand nehme, um sie geschmeidiger zu machen, so hätte ich mir hier einen "Ent-dünner" oder "Ent-flüssiger" gewünscht! Ich hasse es wirklich, mehr als 2 Schichten zu lackieren und habe es hier nur der tollen Farbe zuliebe durchgezogen.
Er ist zwar recht gut getrocknet, aber war dann mit seinen 3 Lagen trotz "Good to go" nicht fest genug um ein bisschen Kochaktion meinerseits auszuhalten. Der Dank: eine Macke am Zeigefinger und ne leicht angedetschte Mittelfingerspitze. Ich kann einfach nicht lange genug stille halten - vor allem nicht, wenn der Magen knurrt!


Im Sonnenlicht entfaltet das kleine Insekt dann seine ganze Pracht; da war ich sehr happy, dass ich da noch Fotos machen konnte bevor wettermäßig wieder die graue Eminenz zugeschlagen hat.


In Sachen Haltbarkeit war er für meine Verhältnisse durchschnittlich - bei mir hält ja selten was länger als 3 Tage - hier war am 2. Tag eigentlich schon Feierabend. Mit kleinen Retuschen konnte ich es auf 3 Tage strecken, aber dann musste er wirklich runter - die Tipwear war einfach zu deutlich und durch die dünne Konsistenz war es auch unmöglich, das gut auszubessern.

Aber aber aber die Farbe! Da hab ich mal wieder gemerkt, ich bin ein großer Grün-Fan im Bereich Nagellacke, und so ein Grün hatte ich noch nie zuvor auf meinen Fingerchen. Eine besonders hübsches Exemplar von Puck die Scheißhausfliege Stubenfliege! Fürs Projekt LuA kann es also nur heißen - grüner Daumen hoch:


Wie gefällt Euch die Farbe? Habt ihr auch gerne nen grünen Daumen? Was tragt Ihr denn gerade so...?


Hoffnungsvolle liebste Grüße,

Alice

   

Sonntag, 17. März 2013

(Best of... teuer) MAC - Mineralize Skinfinishes

Ciao Ihr Lieben,

letztens überkam es mich mal wieder so ideenmäßig, als ich so darüber sinnierte, dass einem in der Beautywelt ja immer wieder richtig tolle und richtig miese Produkte begegnen.
Mir ist es schon viel zu häufig passiert, dass ich von einem sauteueren, supergehypten Produkt unglaublich enttäuscht war - und das nicht nur, weil meine Erwartungen vielleicht zu hoch gesteckt waren.
Dafür gibts dann auch wieder Dinge, die nen schmalen Preis haben die aber richtig klasse sind und super funktionieren!
Also der Preis hat mit der Qualität oft nix zu tun.

Meine Favoriten aus dem höheren sowie auch niedrigeren Preissegment möchte ich Euch ab jetzt in lockerer Folge (also wie´s mir gerade so kommt) unter dem Titel "Best of... teuer" und "Best of... billig" zeigen.
Wie immer natürlich völlig subjektiv, einfach meine Erfahrungswerte aus over 20 Years of Schminketum!

von links oben im Uhrzeigersinn: "Soft and Gentle", "Star Wonder", "Porcelain Pink", "Superb"

Den Anfang machen die auch sehr gehypten aber wie ich finde auch richtig geilen (Mineralize) Skinfinishes von MAC, allgemein als MSF bezeichnet. Ich hab zwar erst 4 (und sitze immer wieder sabbernd vor dem Rechner wenn ich die Sammlungen so anderer Ladies bewundere!), kann selber also noch nicht von ner "Sammlung" sprechen, aber wir fangen ja alle mal klein an=) Und begeistert bin ich von ihnen trotzdem!
Why teuer? Nun, mit aktuell ca. 28,- Euro für 10 Gramm Inhalt sind sie zwar um einiges günstiger als Koks, aber schon ne Anschaffung. Auch wenn man wohl ein biblisches Alter erreichen müsste um so ein Pöttchen jemals aufzubrauchen... man muss die Kohle ja erstmal auf´n Tresen legen!



Mein erster MSF war "Soft and Gentle" der sich im permanenten Sortiment befindet.
Eigentlich habe ich ihn seinerzeit nur gekauft, weil der MSF in "Blonde", den ich im Zuge einer LE (keine Ahnung mehr, welche!) erstehen wollte, schon vergriffen war. Und ich musste unbedingt so ein Teil mit nach Hause nehmen! Also kurzerhand ins Standardsortiment gegriffen und diesen hier geschnappt. Klassischer Frustkauf, oft bereut man es  - ist mir hier aber nicht so ergangen:)


Ich hatte vorher nur Highlighter von essence oder Rival de Loop besessen und war von der Intensität der MAC-Variante tief beeindruckt.


Von MAC selbst wird er als "Vergoldetes Peach-Bronze" beschrieben. Passt im Grunde zu allen Blushern, besonders zu welchen mit ebenfalls peachigen Nuancen. Oder im Sommer, wenn mir mal nach purem Bronzer auf den Bäckchen zumute ist und das noch einen gewissen Extra-Kick braucht! Relativ lange war ich auch allein mit ihm glücklich und bin meinem "Gentleman" treu geblieben.


Er glitzert schon recht intensiv und neigt leider ein wenig zum Krümeln - da ist sparsames Dosieren nicht von Nachteil. Trotzdem ein Hübscher!




Meine 2. Errungenschaft kam dann mit dem (ohne Mineralize wohlgemerkt!) Skinfinish "Superb" aus der In Extra Dimension-LE dazu.

Er gehört streng genommen nicht so 100%ig zu den MSFs, eigentlich ist er nur ein SF aber das macht mir nichts aus - ich liebe ihn trotzdem (und wie man sieht benutz ich ihn auch sehr oft und gerne)!


Bei Erscheinen dieser Douglas-exklusiven LE 2012 hatte ich gleich einen Termin am Counter vereinbart wo ich mit diversen Dingen der LE geschminkt wurde. Mitgenommen hab ich dann ihn hier und einen Lidschatten.


Besonders auf dem Figerswatch ist sein nass-glänzendes Finish gut zu erkennen, dabei staubt oder krümelt er null und veredelt wirklich jedes Makeup.


Unheimlich gerne verwende ich ihn auch als Lidschatten oder ganz leicht aufgetragen unter der Braue. Dazu nur noch ein Lidstrich - fertig! Ist immer super wenn ich in Eile bin, es aber doch etwas mehr sein soll als "nur Mascara".

Sollte es von dieser Art nochmal andere Nuancen geben - ich bin bereit!!





Recht schnell zog anschließend das pflaumig-rosa-goldige Träumchen "Star Wonder" aus der Heavenly Creature-LE bei mir ein.


Mal abgesehen davon, dass ich schon wegen dieser strudeligen Muster am liebsten die ganze Kollektion gekauft hätte - dieser hat mich farblich dann am meisten überzeugt. Im Vergleich hatte ich mir noch den braunlastigen "Earthshine" auftragen lassen, der sah aber eher nach wochenlang ungewaschen an mir aus....


Man kann natürlich den Auftrag durch die verschiedenen Farbfelder bestimmen, aber bei mir hat es sich einfach so entwickelt dass ich mit dem Pinsel mitten rein gehe und ihn dann als Blush verwende - also als einziges Wangenprodukt. Auch der Swatch hier links ist voll aus der Mitte genommen. Denn glitzern tuts trotzdem ganz schön fett und man braucht keinen zusätzlichen Highlighter mehr. 


Daher auch dies eins meiner Top-Produkte für den eiligen Abflug morgens!!




Um das Schimmerquartett voll zu machen, nahm ich mir aus der Après Chic-LE Anfang dieses Jahres noch den "Porcelain Pink" mit. Das war so ne spontan-Bestellung mitten in der Nacht und aufgrund vieler weniger begeisterten Meinungen im Netz war ich schon skeptisch ob das jetzt die beste Entscheidung war....



War es aber, denn gerade das Dezente, was viele an ihm kritisieren, mag ich sehr. Es ist sogar genau der Effekt, nach dem ich lange gesucht hatte - ein wunderschöner roségoldener Schimmer ohne viel Bäng oder Geglitzer. 
Kaum zu glauben, aber manchmal steh ich auf die dezente Nummer :D


Es ist jetzt so toll dezent dass man auf dem Swatchbild nicht so richtig viel erkennen kann.... ist eben ein sehr subtiler Vertreter. "Subtil" ist eigentlich nicht unbedingt mein 2. Vorname aber hier war es wirklich Liebe! 


Das Schöne ist halt, dass er mit wirklich allen Rougetönen gut harmoniert und ich blind zu ihm greifen kann egal in welche farbliche Richtung das restliche Makeup gerade geht. Ein Universalheld und in letzter Zeit ein Mega-Favorit bei mir und oft genutzt.




Soviel zu den MSFs von meiner Seite - sind noch mehr Fans da draußen? Oder was sind Eure liebsten Highlighter?
Und was haltet Ihr von dieser Art der Favoriten-Vorstellung?


Glitzerfeenexplosionsartige liebste Grüße und einen schönen Restsonntag,

Alice

   

Freitag, 15. März 2013

(gelackt) essence - Simply Nude + ganz viele Topper

Na gut, ganz viele - es sind 5. Mehr Finger hatte ich pro Hand nicht! 


Ciao Ihr Lieben,

kennt Ihr das - wenn Ihr anfangt, Eure Nägel neu zu lackieren und schon währenddessen gefällt es Euch überhaupt nicht und Ihr denkt "Jo mei, wie bin ich saublöder Depp bloß auf diesen Mist gekommen?"

So erging es mir nämlich beim Lackieren des essence - Simply Nude. Diesen hatte ich im Zuge einer längst vergessenen Sortimentsumstellung mal aus dem Grabbelkörbchen und jetzt eben aus meiner Wartekiste gefischt. Nudelacke kommen bei mir sowieso sehr selten vor und hier war ich nach der 1. Schicht an der 1. Hand bereits so todesschlafsähnlich angeödet dass ich nur mit knapper Mühe weitermachen und überleben konnte.

1 Schicht "Titanium"-Basecoat, 2 Schichten essence - "Simply Nude" und diverse glitzernde Topcoats

Der Lack hatte irgendwie eine sehr ähnliche Farbe wie meine Hände, also bis auf einen leichten Silberschimmer konnte ich kaum Haut von Nägeln unterscheiden. Irgendwo hatte ich mal gelesen, das sei todschick - aber ich fands einfach nur todlangweilig. So nackert muss ich wirklich nicht rumlaufen! Es war direkt sooo lahm, dass ich nicht mal ein Foto vom "essence pur" liefern kann=)

schon etwas besser;-)

Es war (wie meistens wenn ich rumlackiere) die Stunde schon zu weit fortgeschritten, um nochmal gänzlich neu zu starten - was lag da näher, als einfach 5 verschiedene, größtenteils auch noch unbenutzte, Topper rauszukramen und so wenigstens das Schlimmste zu vermeiden?! Richtig, nichts. Und kommt mir nicht mit Hand abhacken!

Und so kam spontan dann diese wirklich üble Mani zustande, mit der ich mich jetzt nicht gerade mit Ruhm beklecker und mir auf die Schulter klopfen kann - aber Ihr Lieben, glaubts mir - vorher war alles noch viel, viel schlimmer!

Folgende Topcoats kamen dabei zur Verwendung:


von links nach rechts (bzw. vom Daumen zum kleinen Finger):
Color Club - Sugarplum Fairy
essence - Feels so good (Love-Topcoat, Re-mix your Style-LE)
Glitter - Topcoat (namenlos, aus Argentinien)
essence - Just can´t get enough (Pop-Topcoat, Re-mix your Style-LE)
essence - Waking up in Vegas (Dance-Topcoat, Re-mix your Style-LE)

Bis auf den Waking up in Vegas hatte ich noch keinen dieser Topper ausprobiert - man siehts am Füllstand:)


Leider sehen sich der Love- und der Pop-Topper (Zeige- und Ringfinger) in den meisten Lichtverhältnissen hier sehr ähnlich. Bei nem dunklen Basislack verhält sich das wahrscheinlich anders. Eieiei, da war echt nicht viel zu retten - eine Basis, bei der selbst Glitzertopper zur puren Langeweile verkommen....

In der Sonnen fing es dann doch ganz nett an zu glitzern, daher hier nochmal ein unscharfes, aber dafür hübsches Funkel-Funkel-Bildchen:



Meine Topper-Highlights waren der Color Club - Sugar Plum Fairy (Daumen), der Glitter auf dem Mittelfinger und natürlich der essence - Waking up in Vegas (kleiner Finger).
Aber Topper kann man eh nie genug haben finde ich:-)

Egal, hab es ziemlich schnell wieder ablackiert - Ladies, I needed real colour! Ich hoffe Ihr versteht xD

LuA-technisch gesehen laufen meine Topcoats sozusagen außer Konkurrenz - ich denke das ist fair - also kommt hier nur der essence - Simply Nude zur Bewertung, und die fällt klar aus:


Wie gehts Euch das - mögt Ihr Nude-Look? Und welche Topper sind Eure Favoriten? Oder zuviel Bling-Bling?


Nackerte liebste Grüße,

Alice

 

Donnerstag, 14. März 2013

(gelackt) OPI - Get your Number (Mariah Carey-Collection)

Ciao ihr Lieben und fröhliche weiße Weihnachten!

Während auf den meisten Blogs schon die p2 Sandlacke tief fliegen (und die sind ja wohl cool, zu dem Preis, oder?!), acker ich mich immer noch munter weiter durch die Schneeberge mein OPI-Mariah Carey-Miniset.

Zwei daraus hatte ich Euch mittlerweile ja schon gezeigt - hier entlang zu "Stay the Night" (schwarz mit Pinkiglitzer) und hier gehts zu "Can´t let go" (lila mit Silbergefunkel) und da bekanntlich aller guten Dinge drei sind, mach ich heute weiter mit "Get your Number". Jipp, mein Nümmerchen ist gezogen, also kanns losgehen:-)

1 Schicht "Titanium"-Basecoat, 2 Schichten OPI "Get your Number"

Neben lila hab ich ja ne verdammicht große Schwäche für Blau auf den Nägeln und ich muß gestehen, daß dieser Lack hier neben "Stay the Night" mein heimlicher Favorit der Kollektion war. Um es gleich vorweg zu nehmen - er wurde dieser Rolle nicht gerecht (Yeah, ich liebe es manchmal, Illusionen zu zerstören!), denn wenn man sich mal das Fläschchen anschaut und dann den Nagel - hm, ja....


Versteht mich bitte nicht falsch, ich will nicht sagen, dass der Lack scheiße ist, aber ich hab ihn mir irgendwie... blauer vorgestellt, tiefer, dunkler. Schlumpfiger. Aufgetragen hat der aber so eine Türkis-Note, die meiner Meinung nach nicht so supidupi passt zu dem ganzen Multifunkelkrams da drin. Und dabei liebe ich Türkis-Töne!
Das Problem ist wohl einfach, dass der Lack wirklich sehr sheer ist und nicht recht decken mag. Ich hatte sonst nichts zu meckern, Minipinsel voll in Ordnung, läßt sich trotz der unzähligen Kleinteilchen gut verteilen... nur decken, meh, das will er nicht. Ich also 2 voll fette Schichten lackiert und daraus resultierte dann ein weiteres Problem (hausgemacht, ich weiß...), nämlich die Trockenzeit. An einigen Fingern hab ich mir nach einer doch ziemlich langen Zeit noch Macken reingehauen, sprich - ich hatte weiße, lacklose Stellen.
Ausbessern kann man ihn gut, war kein Ding, aber trotzdem blöd. Beim nächsten Mal heißt es: auf blauem Basislack auftragen und schauen wie´s damit geht.

Der Ringfinger trägt mit stolz OPI - "The Impossible"

Weil ich aber so ne neugierige kleine Bitch bin, mußte dann doch noch ein Ringfinger für den 4. Lack der Kollektion, "The Impossible", herhalten.
Der rote Vertreter dieses Sets verhielt sich wesentlich "opaker", war nach 2 normalen Schichten gleichmäßig.
Freu mich schon, den auf allen Fingern zu tragen=)



Und so kommt mal wieder die gute alte Weisheit "die ersten werden die letzten sein" zum Tragen, oder auch "from Hero to Zero" oder so.
Dabei ist das schon ein Lack, der ordentlich was hermacht - da ist richtig was los auf´m Nagel und wenn ich mir den so im Sonnenlicht vorstelle..... (haaaach.... Sonnenlicht...!!!) Wäre er doch bloß deckender, verflixt nochmal!

Behalten werde ich ihn natürlich schon, kann ja keinen aus der Box jetzt ins Tal der Aussätzigen jagen und bin außerdem viel zu gespannt wie er sich auf ner blauen Base macht. Ihr wisst was jetzt kommt....

Meine "Mariah Carey Lack-Charts" sehen bisher übrigens so aus:

1. Stay the Night (schwarz-pink)
2. Can´t let go (lila)
3. The Impossible (rosarot)
4. Get you Number (blau)

Welcher ist Euer Favorit? Habt Ihr schon die Sandlacke von p2 ausprobiert - welchen könnt Ihr mir davon empfehlen?


Schlumpfige liebste Grüße,

Alice

     

Mittwoch, 13. März 2013

Quicktipp - p2-Kabuki (Summer Attack-LE)

Ich darf doch wohl bitten, mein vollständiger Name (hochwohlgeboren selbstverständlich!) lautet:

Summer Attack Go for Glow Kabuki


Ciao Ihr Lieben,

Namen sind Schall und Rauch, oder nicht? Warum so ein kleines Pinselchen jetzt fast nen Adelstitel tragen muss - wohl nur, um den Bloggern das Tippen zu erschweren :D

Der Kleine ist trotzdem eine Vorstellung wert hab ich mir so gedacht...

links: p2 Kabuki Summer Attack-LE, rechts: p2 Kabuki Spring please-LE (2012)

p2 fährt ja zur Zeit einige Schätze auf, tolle Nagellacke mit und ohne Sandfinish zum Beispiel und eine sommerliche LE mit dem krachenden Namen "Summer Attack", die es vom 06.03.-21.08. in ausgewählten dm-Märkten zu kaufen gibt.

Auf den Preview-Fotos hatte ich schon ein Auge auf diesen Kabuki geworfen, denn ich wurde sofort erinnert an den Kabuki aus der Spring please-LE des letzten Frühjahrs - hier links im Bild.

links: p2 Kabuki Summer Attack-LE, rechts: p2 Kabuki Spring please-LE (2012)

Jetzt hab ich also zwei davon hier stehen... und das ist gut so, denn schon der pfirsichfarbene vom letzten Jahr hat sich zu einem Lieblings-Pinsel gemausert, der bei mir ständig im Einsatz ist - am liebsten in Verbindung mit Highlighter. 
Die Mac Mineralize Skin Finishes (noch so´n Name, daher überall immer nur als MSF bekannt) sind Dauergäste in meiner Makeup-Routine und dieser Kabuki ist wie geschaffen dafür, sie gezielt auf meine oberen Wangenknochen und/oder als Lidschatten-Ersatz (gerne in Kombi mit Eyeliner) auf meine Lider zu bringen. Mit anderen, kompakten Highlightern funktioniert er natürlich genauso gut, habs ausprobiert:-)

links: p2 Kabuki Summer Attack-LE, rechts: p2 Kabuki Spring please-LE (2012)

Wie man unschwer erkennen kann, ist die neue, schwarzhaarige Variante, sogar noch etwas spitzer zulaufend geschnitten und damit ist ein noch feinerer, akzentuierter Auftrag möglich.
Das neue Schwarzköpfchen wurde in den letzten Tagen also direkt mein Lieblings-Assistent zum Konturieren unterhalb des Wangenknochens.
Beide sind schön weich und angenehm auf der Haut, der Auftrag gelingt spielend leicht durch die "angespitzte" Form. Reinigen ist aufgrund der Kunsthaare auch kein Problem und sie trocknen recht zügig durch.
Wie man sieht, ergänzen sie sich perfekt und sind nebeneinander auch noch sehr süß anzuschauen.

Der Kabuki ist verpackt in einer Klarsicht-Hülle und damit auch gut zum Verreisen geeignet. 
Man bekommt für 3,45 Euro einen wirklich brauchbaren kleinen Helfer - ich möchte ihn nicht mehr missen!
Das klingt nach ner Kaufempfehlung? - Das ist auch eine=) also wenn Ihr den Kleinen seht ist er durchaus nen Blick wert!

Kennt Ihr vielleicht schon den Kabuki vom letzten Jahr? Habt Ihr den neuen schon gesehen - evtl. gekauft? Oder ist das nix für Euch?

Hochwohlgeborene liebste Grüße,

Alice (von und zu)

    

Dienstag, 12. März 2013

(gelackt) p2 - Bloggers´ Choice

... und keiner wills gewesen sein=)


Ciao Ihr Lieben,

schon mal im Vorfeld eine General-Entschuldigung, sollte dieser Post etwas geistig verwirrt anmuten (also noch schlimmer als sonst), bitte darüber hinwegsehen - mich hat ne fette Erkältung im Griff und mein Kopf fühlt sich gerade an als ob ich ne schwammige Wassermelone ohne Nase auf den Schultern tragen würde. Blödsinn, seit wann haben Wassermelonen Nasen?

Vielleicht erinnert Ihr Euch an den "Aufschrei" zum p2 - 789 Bloggers´ Choice der ja - soweit ich das richtig mitgekriegt hab - auf nem p2-Event gewählt wurde oder auch nicht weil sich dann alle davon distanziert haben.... Wie auch immer! Mädels..... Kein Grund zur Panik!! Denn, der Lack is Hammergeil!

1 Schicht "Titanium"-Basecoat, 2 Schichten p2 - 789 Bloggers´ Choice, 1 Schicht essie - Good to go

Als ich die 1. Fotos sah, war mir klar dass ich ihn haben wollte, da ich ihn sehr einzigartig und interessant fand. Im Laden wurde mein Eindruck bestätigt, ich wurde so gibberig dass ich sogar noch einmal mein Fasten brach.


Das Lackieren war easy und mit 2 Schichten erledigt (auch wenn der Ringfinger noch nen sheeren macht), also ich war zufrieden, die Trockenzeit mit Topcoat war fix, und dann die Haltbarkeit - ein Traum! Das ganze hielt locker 3 Tage und normalerweise ist nach spätestens 2 Tagen bei mir Feierabend und ich muss nachbessern. Hier nicht!

Das leicht kotzige, farblich evtl. entfernt an Nasensekret erinnernde gelb-grünliche entwickelte sich einfach in ein Strahlemann-Gelb der Sonderklasse mit einem Foil-Finish at it´s best. Praktisch die Sonne im Fläschchen.


Aber auch im Schatten verlor die Farbe nichts von ihrer Leuchtkraft und ich war von einer Sekunde zur anderen begeisterter von diesem Lack.
Hier kommt vor allem das Goldige gut zum Vorschein.


Ich habe ihn dann nach 3 Tagen nur ablackiert weil ich einfach Bedarf nach etwas neuem auf den Fingerchen hatte, aber theoretisch hätte ich ihn ausbessern und locker noch 2 weitere Tage weiter tragen können. Das kann ich nicht von viele Lacken behaupten!

Dieser Lack ist definitiv ein Highlight für mich und er kann seinen Namen mit Fug und Recht tragen, zumindest was meinen Blog angeht:-)
Ich musste also nicht lange überlegen:

Liebe Bloggerinnen und Nicht-Bloggerinnen, wenn Ihr einen astreinen Foil-Lack zum schmalen Preis von 1,55 Euro mit außergewöhnlicher Sonnenschein-Farbe in Euer Herz lassen mögt - ich kann ihn Euch nur ans selbige dran ran legen!

Wie gefällt Euch die Farbe? Wenn Ihr Blogger seid, wart Ihr an der Wahl dieses Lacks irgendwie beteiligt? Weil, Glückwunsch, Ihr habt dat geil ausgesucht!! Juuuut jemacht!!!

Hi(r)ngerissenene liebste Grüße,

Alice