Freitag, 30. November 2012

(Perfect Match) Dior-Eyeliner & Kiko-Lack

Guten Tag,

mit den Perfect Matches bin ich total infiziert, seit ich dem Frag die Gurus-Blog folge.
Ich glaube, die Mara hat damit angefangen und wenn ich irgendwo eins entdecke muß ich aufpassen, daß ich  nicht laut rausplatze "Oh, Perfect Match!"
Einen ähnlichen Effekt gab es auch mal bei Reni zum Thema "Hit the Pan", das kriege ich auch nicht mehr aus dem Kopf....
Jetzt lasse ich es auch einfach mal raus, die Frag die Gurus-Mädels sind nicht ganz unschuldig daran, daß ich so schminkiverrückt bin. Aber nicht falsch verstehen, das war durch und durch positive Anfixerei! Ich danke den Vieren dafür sehr, denn vor allem die Nagellacksucht hat mein Leben extrem bereichert und im wahrsten Sinne des Wortes bunter gemacht.

Back to the eigentliches Thema, mein Perfect Match des heutigen Tages findet sich in meinem Eyeliner und meinem Nagellack. Here we go...

Dior Waterproof Eyeliner "Turquoise" & Kiko Nagellack 389 "Mint Milk"
Das passt doch, oder?
Der Dior-Eyeliner kommt aus der diesjährigen Sommerkollektion namens Croisette und ist meine Geheimwaffe, wenns morgens schnell gehen muß. Da bei ihm der Name Waterproof echt nicht gelogen ist, trage ich ihn auch gerne wenn ich nach der Arbeit direkt zum Sport fahre.


Den Kiko-Lack Nr. 389 hatte ich schon vor längerer Zeit gekauft aber erst jetzt lackiert. Detailbilder mit Fläschchen und allem Schickmick folgen...


Lustigerweise verändert sich das Türkis des Nagellacks je nach Licht und der Eyeliner ist solidarisch und macht mit.

Gibt es noch mehr Fans des Perfect Match-Tums da draußen?


Liebste Grüße,
Alice


Mittwoch, 28. November 2012

(Zitate) Pearl S. Buck



Die wahre Lebensweisheit besteht darin,
im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.




Viele Menschen versäumen das kleine Glück,
während sie auf das Große vergebens warten.





Das Streben nach Vollkommenheit

macht manchen Menschen
vollkommen unterträglich.




Liebste Grüße,
Alice


Dienstag, 27. November 2012

(gelackt) essie Honey Bun

(Kein) Silberstreifen am Horizont


Guten Abend,

da meine Lackierpause wahrscheinlich 1. zu kurz war (1 Woche) hat sie 2. nichts gebracht - bedeutet, meine Nägel splissen sich munter weiter. Wer dagegen ein brauchbares Rezept weiß und auf Ewigkeit in mein Nachtgebet eingeschlossen werden möchte - bitte verraten!

Es durfte also wieder lackiert werden und ich wollte endlich einen Lack tragen, der sich schon viel zu lange in meiner "Warteschleifenkiste" befindet: "Honey Bun" von essie.


Der Name erinnert mich nicht unwesentlich an "Honey Bunny" aus Pulp Fiction, und damit ist dann auch der Ohrwurm des Abends klargemacht - "Girl, you´ll be a woman soon...." von Urge Overkill. Erinnert sich noch jemand?

Aber bevor ich jetzt in schwelgerische Erinnerungen an die 90er abdrifte, zurück zum Lack. Wann und warum weiß ich schon nicht mehr, aber er ist mir irgendwann mal mit in eine ebay-Bestellung geraten. Im deutschen essie-Sortiment ist er mir noch nicht begegnet.

Fasziniert hat mich die schöne, herbstliche rote Farbe mit silbernem Schimmer, kann man im Fläschchen ganz gut als vertikalen Silberstreifen links erkennen. Halt so die Assoziation "Herbstwald im Nebel" (oh oh......). Ähem ja, lassen wir das.

Ließ sich angenehm lackieren (hat aber noch den schmalen Pinsel), mit 2 Schichten deckend und die Trockenzeit war zusammen mit essie Good to go absolut OK.





Jetzt wäre es nur klasse gewesen, von dem Silberzeugs hätte es auch was auf die Nägel geschafft, aber nö, das ist wohl unterwegs verschollen.


Größer will ich das Foto niemandem zumuten, meine Nagelhaut bedarf dringendst einem Upgrade und die Farbe ist aufgetragen auch ein bißchen öde, oder?

Die Haltbarkeit war auch nicht überragend, direkt am 2. Tag war am linken Daumen schon ordentlich was weggesplittert wie man sieht:


Jaaa, hier wird nichts geschönt, hier gibts die brutale Realität in all ihren Facetten!!!

Leider gehöre ich auch nicht zu den Glücklichen, bei denen der Lack generell lange hält - und essie schon gar nicht. Wenn mir meine Mani 3 Tage unbeschadet durchhält ist das schon verdammt gut.

Fazit:
Fläschchen hui, Nagel pfui. Wenn ich beim Betrachten meiner Nägel nicht schon vorher eingeschlafen bin, werd ich mal überlegen, welcher Kandidat aus der Wartekiste als nächstes ran darf.


Liebste Grüße,
Alice



(Lieblinge 2012) Familie Zuckerschnute

... sind sie nicht süüüüüß?


v.l.n.r. Duschgel, Deo Roll-On, Bodylotion

Guten Tag,

heute mal ein Gruppenbild der absolut kööööstlichst riechendsten Dusch- und Pflegeprodukte die ich in den letzten Jahren erschnuppert habe - der Pflegelinie "Zuckerschnute" von Balea Young.

Leider gibt es aktuell bei dm nur noch den Deo-Roll-On und eine Körpercreme und nicht mehr das Duschgel und die Bodylotion. Einen kleinen Vorrat habe ich glücklicherweise noch gebunkert - denn ich bin richtig vernarrt in diesen süüüüßen Duft nach Käsekuchen mit Zitronennote und Zuckerguß-Topping!

Vor allem als Deo konnte ich mir den Duft erst nicht recht vorstellen, war dann aber positiv überrascht wie gut er auf der Haut rüberkommt.
Dabei ist die Umsetzung bei dem Deoroller richtig gut gelungen, es gab vorher mal ein Deospray und das war mMn dufttechnisch total daneben. 
Deoroller sind mir sowieso viel lieber, daher hat es mich bannig gefreut, als ich diesen hier entdeckt hatte. Nach dem miesen Spray ist der ein echter Gewinn!

Ich weiß, die Zuckerschnute scheidet die Geister, man liebt sie oder hasst sie.
Bei mir ist es "Liebe" und ich wünsche mir nicht nur vom Weihnachtsmann, daß die komplette Familie in die dm-Regale zurückkehrt....

So, ich geh dann mal Wunschzettel schreiben:-)

Liebste Grüße,
Alice


Montag, 26. November 2012

Uggis - aus Australien?!?!

... weil die echten UGGs aus China kommen!


Guten (Mon-)Tag,

jetzt wird´s wirklich kalt, und manchmal gibt es nicht genug heißen Tee auf dieser Welt.

Da mag ich es, beim Verlassen meiner auf saharatemperatur beheizten 4 Wände, den Astralleib und die Füße warm einzupacken. Besonders letztere - so wie der Fisch am Kopf anfängt, zu stinken, friert der Körper an den Füßen zuerst. Mein erklärtes Ziel: Schaffellstiefel, die halten schön warm! Ich besitze einige dieser Boots in der Ausführung mit hohem Schaft, daher hatte ich mal Bock auf die Kurzschaftversion. Problem dabei: ich hatte weniger Bock, dafür ca. 200,- Öcken auszugeben. Aus Lammfell sollten sie aber schon sein, Polyesterteile für nen schlappen 10er standen nicht zur Debatte.

Beim Rumrecherchieren stieß ich dann irgendwie auf die Seite myuggis.

... und es gab Angebote im Ausverkauf! Das Herz begann zu hüpfen, es gab kurze Stiefelchen in beige zum absoluten Hammer-Sale-Preis von 29,- Euro (+ Versand)... bloß die Größe, 37/38, ich bin ja eher die 39....
Nach einem netten Mailkontakt war aber klar, daß die passen müßten, und so hatte ich eine knappe Woche später meine Blue Mountains Uggis zuhause.


Die Abwicklung per Vorkasse hat gut funktioniert und ich bekam eine DHL-Nummer zur Verfolgung meiner Sendung. Perfekt!



Auf der Seite myuggis.de habe ich dann noch viel Interessantes über diese Art von Boots erfahren. Ich war echt baff, daß die (original) UGG Australia-Boots in China produziert werden. Das ist ja generell nix verkehrtes aber gewundert hat es mich schon und ich mußte sofort in meine reingucken... tatsächlich.... auf dem Etikett steht Made in China!



Das nächste Mal werd ich gleich bei myuggis.de bestellen wenn ich mal wieder was warmes für die Füße brauche!
Zur Größe sei noch gesagt, daß sie mir zu Anfang recht eng vorkamen, aber nach ein paar Tagen Einlaufen passen sie jetzt super. Diese Art von Schuhen trage ich am liebsten barfuß und sie sind superweich und gemütlich. Die Ferse ist etwas verstärkt und sie sind sauber verarbeitet. Hab sie sofort üppig imprägniert und fühle mich jetzt gut gerüstet!



Von mir gibts ne fette Empfehlung für die Blue Mountains Uggis!

Liebste Grüße,
Alice (ohne Zähneklappern)



Sonntag, 25. November 2012

OPI Skyfall Collection....

... meine Ausbeute und ein kleines aber schlechtes NOTD


Guten Abend,

es ist zwar noch gar nicht so spät, aber wenn ich nach draußen schaue denke ich es ist mitten in der Nacht!

Um mein Herz anderweitig zu erfreuen müssen also statt Wetter mal wieder meine Lacke ran. Und was für welche!! Offensichtlich hat OPI meine geheimsten Wünsche erhört und die James Bond-Kollektion auf den Markt geschmissen. James und mich verbindet ja eine ganz besonders innige Liebe, und das schon seit Jahrzehnten! Als ich von der Kollektion hörte, war ganz klar daß ich zuschlagen musste.
Und für diese Sahneteilchen habe ich mich entschieden:

v.l.n.r. You only live twice, Tomorrow never dies, Goldeneye


v.l.n.r. On her Majesty´s secret service, Live and let die, The world is not enough

Die Zahnspuren an "The world is not enough" kommen übrigens von mir, hab die Flasche nicht aufgekriegt:-) und dann - was noch viel schlimmer ist - voll verpeilt, meine Nägel zu fotografieren! Man merkt, ich bin noch ein ganz blutiger Bloganfänger..... Da er aber so wahnsinnig hammergenial ist werd ich ihn bestimmt bald wieder lackieren und dann kann ich ihn nochmal standesgemäß präsentieren.

Zu allen Lacken möchte ich natürlich noch NOTDs zeigen, vorab muß wie immer das Nagelrad herhalten:




Selten hat mich eine Kollektion so begeistert wie diese und nicht nur weil ich einer der weltgrößten Bondfans überhaupt bin:) Wenns nach mir gehen würde, hätte es ja zu wirklich jedem Bondfilm einen Lack gegeben denn leider sind ein paar meiner absoluten Lieblings-Bonds nicht dabei: From Russia with love (Liebesgrüße aus Moskau), Dr. No, Octopussy, Diamonds are forever (Diamantenfieber), For your eyes only (In tödlicher Mission) und A View to a kill (Im Angesicht des Todes). Das wäre so meine Auswahl gewesen;-)

Und weils so schön ist, wenigstens ein Lack aufgetragen, live am Nagel sozusagen, hier ist "Live and let die":



Wie sich das gehört natürlich mit Tipwear da das 2. Bild erst nach einigen Tagen Tragezeit entstanden ist (ich weiß ich muß da an mir arbeiten!!!! Dunkelheit hin oder her!!!).
Was für ein superoberschönes tanniges Grün, hab mich im nachhinein echt geärgert, daß ich mir vorher "Stylenomics" von essie gekauft hatte... "Live and let die" ist sowas von viel viel viel toller!

Vielen Dank, Mr. Bond, es war mir wie immer ein Vergnügen, unter Ihnen zu arbeiten!

Liebste Grüße,
das "Bondgirl im Herzen" Alice



L´Oréal Nude Magique und agnés b. Teint Osmose - Kennen wir uns?

Da kommt mir doch was bekannt vor....


Einen schönen Sonntag,

wie steht es bei Euch mit dem BB-Hype im heimischen Badezimmer?
Ganz ehrlich, so ganz weiß ich immer noch nicht ob die jetzt zu Recht gehyped werden oder es einfach getönte Tagescremes mit ein paar neuzeitlichen Gimmicks (à la YPS-Heft) wie LSF sind.
Trotzdem hab ich mir so einige davon gekauft, bin ja neugierig - und die Neugierde rechtfertigt doch jeden (noch so unsinnigen) Kauf eines neuen Produkts! Von wegen "curiosity kills the cat", nee, curiosity fills the Badezimmer!!

Und was man nicht selber kauft, bekommt man in einschlägigen Magazinen in Testgrößen. So auch die L´Oréal Nude Magique-BB-Cream, und die hatte ich sogar mehrmals! An dieser Stelle mal ein Hoch auf alle Testmuster in Zeitschriften, ich liebe diese Teile!!


Beim Ausprobieren meiner ersten Probe kam sie mir gleich bekannt vor zu einem Produkt, was ich schon vor der großen BB-Welle gekauft hatte: der Teint Osmose-Foundation von agnés b. über Le Club des Créateurs de Beauté.
Das schreit doch förmlich danach, mal genauer verglichen zu werden...

Hier links im Bild die Kandidaten - die L´Oréal-Foundation habe ich in der Farbe "light" bekommen, das agnés b.-Produkt hat die Farbe "light beige" (sie ist in 2 Tönungen erhältlich, dies ist die hellere Variante).

Soweit ich weiß, gehören beide Firmen zum gleichen Mutterkonzern, allerdings kam das Produkt von L´Oréal um einiges später auf den Markt, Teint Osmose gibt es schon seit ca. 2 Jahren. Die Nude Magique hat daher ganz fortschrittlich auch einen UV-Schutz eingebaut.->Edit: die Teint Osmose besitzt auch einen, mein älteres Exemplar aber leider noch nicht. Lt. CCB-Prospekt hat sie LSF 12.

Aber kommen wir zum interessanten Teil....

links L´Oréal Nude Magique, rechts agnés b. Teint Osmose
Beide sind sehr flüssig, verlaufen recht schnell und erscheinen weiß mit winzigen dunklen Pünktchen. Auf dem Bild scheint die Nude Magique etwas dunkler, aber das liegt am schlechten Licht. In der Realität konnte ich so keinen Unterschied ausmachen! Um die winzigen Kügelchen mit den Farbpigmenten zum Vorschein zu bringen, verreiben wir das Ganze mal ein wenig...


Beide sind durch die flüssige Konsistenz sehr ergiebig was ich schon mal sehr gut finde.
Man hat auch nicht so eine dicke Paste auf der Haut, das ist vor allem in den wärmeren Jahreszeiten angenehm.
Die Deckkraft ist nicht wahnsinnig hoch  aber für eine BB-Cream absolut OK.

Farblich gibt es verrieben einen deutlichen Unterschied, die Nude Magique links wird um einiges heller als die Teint Osmose rechts.
Das hätte ich nicht gedacht!



Den Farbunterschied kann man in verschiedenen Lichtverhältnissen gut sehen:

links L´Oréal Nude Magique, rechts agnés b. Teint Osmose
Und zum Schluß noch ein Bild, nachdem ich beide noch mehr verrieben habe - oder sollte ich lieber "eingearbeitet" sagen? Klingt doch etwas professioneller=)

links L´Oréal Nude Magique, rechts agnés b. Teint Osmose

Jetzt ist der Unterschied nicht mehr so riesig, aber die Teint Osmose auf der rechten Seite ist immernoch ein wenig dunkler. Dafür sieht es auf der linken Seite so aus, daß sich die Nude Magique sehr unschön weißlich in den Poren und Fältchen absetzt. Brrrrr.... Im Gesicht ist mir das aber nicht passiert, scheint wohl an meiner seltsamen Flosse zu liegen.
Die Teint Osmose wäre für meine Hand also eindeutig die bessere Wahl, sie zaubert eine seidige, gleichmäßige Oberfläche.

Mein Fazit:

Fürs Gesicht sind sie sich sehr ähnlich, bei mir (NW20-25 je nach Bräunungsgrad) merke ich da keinen Unterschied. Für die helleren Häutchen ist die Teint Osmose wohl schon zu dunkel.
Die Nude Magique ist vielleicht einfacher zu erwerben, gibts in jeder Drogerie; agnés b. gibts z.B. im Netz über Le Club des Créateurs de Beauté.
Da von beiden Produkten immer mal wieder Angebote gibt, gilt es das vor dem Kauf mal abzuchecken. Der reguläre Preis für die Nude Magique liegt normalerweise bei ca. 12,- Euro, die Teint Osmose bei ca. 25,- Euro.
Von der Konsistenz und Ergiebigkeit her empfehle ich beide, und was mir auch richtig gut gefällt ist, daß sie nicht so reichhaltig sind und man nicht so schnell wie ne Schweineschwarte glänzt. Eine Feuchtigkeitspflege für darunter ist trozdem empfehlenswert!
Also insgesamt 2 durchaus nette Vertreter ihrer Art mit ordentlich Kaufpotenzial:-)

So, huiiii.....das war jetzt sowas wie meine 1. "Review" und ich hoffe es war nicht so völlig miserabel und total daneben....

Wie steht Ihr zu BB-Creams? Kennt Ihr einen dieser Burschen hier oder habt Ihr andere Favoriten?

Liebste Grüße,
Alice


Samstag, 24. November 2012

(unterwegs) Sonnenuntergang und Meer...

... sind (unter anderem) meine Lieblingsmotive.

Einen wunderschönen guten Abend,

hab ich schon erzählt, daß ich gerne fotografiere? Wahrscheinlich nicht:-) daher muß ich das unbedingt mal nachholen!
Beim Fotografieren gehe ich äußerst stümperhaft vor und knipse einfach drauf los. Da klappen sich jedem Profi die Fußnägel hoch, garantiert!
Manchmal ist aber das Glück mit die Dummen und es entstehen einigermaßen brauchbare Fotos. Ein paar davon zeig ich hier jetzt mal, sie sind an ganz unterschiedlichen Orten unseres Planeten entstanden und wurden ganz profan mit einer "normalen" Digicam gemacht, ohne jegliche technische Raffinesse, Hilfsmittel etc. und bearbeitet hab ich sie auch nicht.


Mitternachtssonne in Norwegen


Ich war langjährige Nutzerin einer Canon Powershot  (so auch für diese Fotos hier) und habe mir erst kürzlich eine Spiegelreflex-Kamera (Canon EOS1100D) zugelegt. So langsam freunde mich mit ihr an (probiere halt rum).
Die Möglichkeiten sind toll, man muß sie nur zu nutzen wissen und davon bin ich gefühlt noch Lichtjahre entfernt!
Und ja, ich bin Canon-geschädigt, habe seit frühester Jugend immer ´ne Canon gehabt.
nochmal Norwegen, im Geirangerfjord



Norwegen ist übrigens ein absolutes (Alp)traumland wenn man zu diesen Fotowahnsinnigen gehört wie ich! Die Landschaften sind wirklich von einer unbeschreiblichen Schönheit, ich konnte einfach nicht aufhören, Fotos zu schießen und mein Akku hat sich natürlich immer im unpassendsten Moment verabschiedet.... Arghhh!!







die winzige Skyline da hinten, das ist Buenos Aires!

Lieblingsland Italien... da gibts alles und auch xtra-tolle Sonnenuntergänge!




Wie der geneigte Betrachter vielleicht festgestellt hat, haben die Bilder fast immer mit Sonnenuntergang zu tun. Liegt einfach daran, weil ich beim Sonnenaufgang grundsätzlich noch im Bett liege, also hab ich aus der Not ´ne Tugend gemacht und mich auf die Untergänge spezialisiert=)





... und zum Abschluß noch ´ne Abendstimmung in Istanbul!

Beim nächsten Meer-und-Strand-und-Sonne-Post gibt´s dann auch mal was am Tag, versprochen!

Liebste Grüße,
Alice


Servus...

...Grüezi und Hallo


- auch wenn das echt saudämlich klingt... aber irgendwie muß ich ja mal anfangen:)

Sehr lange hab ich überlegt, ob es für mich eine gute Sache wäre, zu bloggen - mal ganz egal ob mein Geschreibe irgendjemanden interessiert oder nicht. Denn Schreiben und Fotografieren mach ich für mein Leben gern:-)
Ich wollte das einfach für mich machen, um bestimmte Dinge meines Lebens festzuhalten, Eindrücke zu teilen und so in der Lage sein zu können, meinen Weg irgendwann einmal nachzeichnen zu können. Denn wohin dieser Weg mich führt, ist noch garnicht so klar!
Also, wenn mich dabei jemand begleiten möchte, freu ich mich sehr und der Rest ergibt sich! Ich denke immer positiv (oder versuch es zumindest) und versuche auch alles mit Humor zu nehmen... sagen wir´s mal so - der Ernst des Lebens ist bei mir noch nicht wirklich angekommen, trotz fortgeschrittenenen Alters, und ich finde das eigentlich ziemlich OK so. Jedenfalls hab ich manchmal eine Art von Humor die vielleicht nicht jeder versteht (teilweise nicht mal ich selber xD) also gilt im Zweifelsfall >nicht alles so bierernst nehmen<!!

Also eine Herausforderung ist es allemal, auch die technische Seite ist nicht zu verachten - die Hälfte von dem was man hier alles einstellen kann versteh ich schonmal nicht und der allergrößte Computerfuchs bin ich auch nicht. Wie lange es dauert bis ich das alles raus hab und vor allem wie ich schöne Bilder hier reinpacken kann weiß ich noch nicht.....

Auch zu den Blogthemen kann ich mich nur ganz vage äußern - nämlich in der Form, was mir im Leben viel Spaß macht.... und zwar bin ich absolut Nagellack-verrückt und hab auch sonst einen ziemlichen Kosmetikschaden (ich kann an keinem Kosmetiktempel vorbeigehen, vor allem nicht wenn ich im Ausland unterwegs bin!), gerate sehr zu häufig in einen kontogefährdenden Shoppingwahn, mag Essen (kann aber nicht gut kochen) und ich reise oft und gerne.
Von diesen Sachen wird sich bestimmt was hier auf dem Blog wiederfinden!

In diesem Sinne: Willkommen, Bienvenue, Welcome....... and follow me if you like:-)


               follow me, to the dark side of the moon.........Muahahahaaaa

Liebste Grüße,
Alice